Newsticker

Zufall ernennt erstmals einen unternehmensweiten Geschäftsbereichsleiter für Luft- und Seefracht

Zufall

In dem Bestreben, ihre Produkte im Geschäftsbereich Luft- und Seefracht gezielt als strategischen Wachstumsmarkt auszubauen, hat die Zufall logistics group eine zentrale Personalentscheidung getroffen. Nikolas Dombrowski steuert ab sofort die Entwicklung dieses Geschäftsbereichs für die gesamte Zufall logistics group.

Mit dem 53-jährigen Nikolas Dombrowski hat Zufall einen ausgewiesenen Experten für die neugeschaffene Stelle des übergeordneten Geschäftsbereichsleiters Luft- und Seefracht gewonnen. In leitender Funktion in diesem Marktsegment hat er bei international ausgerichteten Transport- und Logistikdienstleistern umfassende Expertise in Theorie und Praxis erlangt. „Wir sind überzeugt, dass er uns mit seiner Erfahrung und Fachkompetenz bei der Umsetzung unserer strategischen Ziele helfen wird“, erklärt Michael Tillner, Geschäftsführer der Zufall logistics group. Sein Hauptaugenmerk richtet der neue Geschäftsbereichsleiter derzeit auf den Ausbau der erforderlichen Strukturen. Dazu gehört neben der intensiven Fortentwicklung des Vertriebs die Implementierung spezifischer Software wie Datenkommunikations- und Transport-Management-Systeme. Dabei wird Nikolas Dombrowski die Vertriebsabteilungen an den Standorten Göttingen, Fulda, Nohra, Kassel und Haiger verstärkt auf die See- und Luftfracht-Aktivitäten sowie auf die damit einhergehenden Zoll-Dienstleistungen ausrichten.

„Wir werden das bestehende See- und Luftfracht-Geschäft bei Zufall reorganisieren“, kündigt der neue Geschäftsbereichsleiter an, der auch für die Planung neuer Prozesse sowie für die Entwicklung und Umsetzung von Optimierungskonzepten verantwortlich ist. Zu seinen Aufgaben gehört außerdem der Aufbau zusätzlicher Luft- und Seefrachtabteilungen – sowohl an bestehenden wie auch an neu zu schaffenden Standorten. In seiner Position als Geschäftsbereichsleiter wird Dombrowski auch selbst Vertriebsaufgaben übernehmen und darüber hinaus als Ansprechpartner für Kunden zur Verfügung stehen. „Die Entwicklung des Geschäftsfelds Luft- und Seefracht sehe ich als große Herausforderung an, der ich mich gerne stelle“, sagt er.

Quelle: Zufall logistics group

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*