Newsticker

Jungheinrich ab morgen im MDAX vertreten

Jungheinrich Konzernzentrale

Der Hamburger Flurförderzeughersteller Jungheinrich wird ab dem 4.12.2014 im MDAX der Deutschen Börse vertreten sein. Das gab der Intralogistiker gestern in einer Pressemitteilung bekannt.

Demnach erfolge die Aufnahme in den Mid-Cap-Index (MDAX) im Rahmen einer außerplanmäßigen Änderung der Zusammensetzung des MDAX. Das Hamburger Unternehmen wurde am 30. August 1990 an der Frankfurter Wertpapierbörse erstnotiert. Der MDAX fasst die 50 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland unterhalb des Deutschen Aktienindex DAX zusammen.
„Mit ihrer Entscheidung honoriert die Deutsche Börse unsere anhaltend positive Unternehmensentwicklung“, sagt Hans-Georg Frey, Vorstandsvorsitzender der Jungheinrich AG. „Mit unserer Unternehmensgröße und einem Umsatzwachstum im nahezu zweistelligen Bereich im laufenden Jahr sind wir im MDAX gut aufgehoben.“ Man wolle dort nun zusätzliches Interesse für die Jungheinrich-Aktie erreichen. Die Entscheidung der Deutschen Börse sei ein weiterer Ansporn für den ehrgeizigen Wachstumskurs des Intralogistik-Spezialisten.

Quelle: Jungheinrich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*