Newsticker

Gerolsteiner verlängert Vertrag mit Duvenbeck

Duvenbeck

Die Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG hat jetzt den im Januar 2010 mit der Duvenbeck Unternehmensgruppe geschlossenen Vertrag für die Tätigkeit als Transport-Generalunternehmer um weitere fünf Jahre verlängert. In Zukunft wollen Gerolsteiner und Duvenbeck ihre Zusammenarbeit weiter ausbauen und setzen auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

Seit 2010 übernimmt Duvenbeck den gesamten Sendungs-Ausgang des weltweit tätigen Mineralwasser-Produzenten. Der mittlerweile auf EURO 6 umgestellte Fuhrpark bewältigt dabei ein Volumen von bis zu über 100 LKW Ladungen pro Arbeitstag. Die transportierte Menge war seit 2010 im Jahresdurchschnitt kontinuierlich gestiegen und unterliegt einer hohen Volatilität. Aufgrund von Wetterlage und Feiertagen kommt es zu starken Nachfrageschwankungen. Der von Duvenbeck eingesetzte Fuhrpark ist sowohl Gewicht- (bis 26,5 to) als auch Volumenoptimiert (120 m3).

Zur besseren Koordinierung der umfangreichen Dienstleistungen betreibt Duvenbeck in Gerolstein ein eigenes Versandbüro auf dem Firmengelände des Verladers. Mit einem Paket an Maßnahmen zur Qualitätssicherung wurde Duvenbeck dem hohen Qualitätsanspruch von Gerolsteiner gerecht. Wichtige Kriterien für den Mineralbrunnen sind unter anderem die Termineinhaltung, der Auftritt der Fahrer mit ihren Fahrzeugen und ein fehlerfreies Leergut-Management.

Die Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG ist Anbieter der meist gekauften Mineralwassermarke auf dem deutschen Markt. Als größter Mineralwasser-Exporteur Deutschlands vertreibt Gerolsteiner seine Produkte weltweit. Zu den Exportländern zählen zum Beispiel Japan, die USA und die BeNeLux-Staaten. Gerolsteiner bedient dabei alle relevanten Mineralwassersegmente in unterschiedlichen Verpackungsvarianten.

Die Duvenbeck Unternehmensgruppe ist ein mittelständischer Logistikdienstleister mit Tätigkeitsschwerpunkten in der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Getränke- und Kunststoffindustrie sowie der landwirtschaftlichen Fahrzeugindustrie. Gemeinsam mit seinen Kunden erarbeitet Duvenbeck innovative und effiziente Konzepte für eine nachhaltige Logistik. Als Gesellschafter repräsentiert Thomas Duvenbeck (48) bereits die dritte Generation des traditionsreichen und inhabergeführten Familienkonzerns. Schon im Jahr 1992 erkannte Duvenbeck die Wachstumschancen in der Automobil-Logistik und richtete das Unternehmen mit damals rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern konsequent darauf aus.

Heute beschäftigt die Gruppe mehr als 4450 Mitarbeiter, die im Jahr 2013 einen Umsatz von rund 400 Millionen Euro erwirtschafteten. Der größte Teil der Erlöse stammt aus dem Transportgeschäft, das mit über mehr als 1355 ziehenden und 2259 gezogenen Einheiten sowie 1069 Wechselbrücken durchgeführt wird. Die Duvenbeck Unternehmensgruppe ist heute neben Deutschland in Österreich, Tschechien, Spanien, Ungarn, Polen, Rumänien und der Slowakei ansässig und wickelt hier seine Logistik- und Transportaktivitäten für den europäischen Markt ab.

Quelle: Duvenbeck

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*