Newsticker

Vereinsgründung des Asian-German Knowledge Network for Transport and Logistics

AGKN

In der vergangenen Woche wurde im Rahmen des dritten internationalen Symposiums zu „Innovative Logistics Management“ vom 26. bis 28. November in Bremen feierlich die Satzung des neuen Vereins Asian-German Knowledge Network for Transport and Logistics (AGKN) von den Gründungsmitgliedern unterzeichnet. Im Anschluss wurden auf der ersten Mitgliederversammlung des neuen Vereins der Vorstand und der Beirat gewählt.

Insgesamt zählen acht institutionelle (Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik, Universität Bremen, Hochschule Bremen, Hochschule Merseburg, Shipping Research Centre der Hongkong Polytechnic University, Logistics Research Institute der Guanxi University, Vietnam University of Commerce und School of Logistics and Supply Chain der Naresuan University aus Thailand) sowie zwei persönliche (Dr. Irina Dovbischuk und Prof. Dr. Joachim Daduna) Partner zu den Gründungsmitgliedern des AGKN.

Das Asian-German Knowledge Network for Transport and Logistics hat seinen Ursprung in einer webbasierten Plattform des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Produktionswirtschaft und Industriebetriebslehre an der Universität Bremen für die Kommunikation und den Wissensaustausch zwischen ausgewählten Universitäten in China und Vietnam im Rahmen eines vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung geförderten Projektes. Ziel dieses vierjährigen Vorhabens war die Entwicklung und Verwirklichung eines Ansatzes zur Steigerung der Sichtbarkeit der deutschen Forschungsstrukturen im Bereich Transport und Logistik im Asiatisch-Pazifischen Forschungsraum (APRA). Auch wurde das Netzwerk zur Organisation von internationalen wissenschaftlichen Symposien, Workshops und Konferenzen sowie Gesprächen mit politischen Entscheidungsträgern und Wirtschaftsvertretern genutzt.

Durch den Erfolg der AGKN-Plattform und vor dem Hintergrund der Intensivierung der Kooperation zwischen den beteiligten Institutionen, reifte dann im Laufe der Zeit die Idee, eine langfristige Netzwerkstruktur über die Projektlaufzeit hinaus zu entwickeln. Somit entwarfen deutsche, vietnamesische, chinesische sowie thailändische Partner zusammen eine Satzung für das AGKN, um daraufhin im November 2014 einen internationalen gemeinnützigen Verein zu gründen.

Die Ziele des AGKN im Einzelnen sind:

  •  Stärkung von Kooperationsbeziehungen deutscher Wissenschaftler mit den Ländern des Asiatisch-Pazifischen Forschungsraums (APRA) in Bildung und Forschung als Initiator und gleichberechtigter Partner von internationalen Forschungsprojekten mit Einbezug von Vertretern aus der Industrie und Politik.
  •  Intensivierung der internationalen Vernetzung der deutschen und asiatischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen nach den Grundsätzen sozialer Verantwortung und mit dem Ziel, internationale Forschung und Lehre in Transport und Logistik zu fördern.
  •  Erhöhung der Sichtbarkeit und des Wissensaustausches in den Bereichen Forschung und Lehre in den potenzialreichen Zielregionen im Einklang mit der jeweiligen nationalen Internationalisierungsstrategie von Wissenschaft und Forschung.
  •  Sicherung eines nachhaltigen Austausches von Informationen und Erfahrungen der Zusammenarbeit mit den ausländischen Partnern mit übergreifenden, nationalen und lokalen Fördereinrichtungen.

Quelle: ISL

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*