Newsticker

Logistiker organisieren letzte Fahrt des „Roten Milan“

Transport Piratenschiff Foto: Fox-Courier

Logistikexperten aus Mitteldeutschland haben das 50 Tonnen schwere Piratenschiff „Roter Milan“ von Saalburg-Ebersdorf in Thüringen nach Halle an der Saale gebracht. Hierfür wurde das Holzschiff am 15. Dezember 2014 auf zwei LKW verladen und in der Nacht zum 16. Dezember 2014 mit Polizeieskorte nach Halle gefahren. Das ehemalige Ausflugsschiff soll künftig ein Erlebnisrestaurant beherbergen.

„Auch für uns als erfahrene Logistiker war der Transport eines Piratenschiffes etwas Besonderes“, sagt Klaus-Dieter Bugiel, Geschäftsführer der Leipziger Fox-Courier GmbH, und ergänzt: „Gleich nach Eingang der Anfrage war klar, das wird eine Herausforderung. Über die Mitgliedschaft im Netzwerk Logistik Leipzig-Halle hatten wir aber sehr schnell mit der Sachsenland Transport & Logistik GmbH aus Dresden den idealen Partner an der Hand, um das Projekt zu organisieren.“

Das Schiff ist knapp 15 Meter lang und mehr als 6 Meter breit. Um die Beförderung zu erleichtern, wurden die Aufbauten abmontiert und auf einen zweiten LKW geladen. Die Übergröße dieser besonderen Ladung erforderte eine detaillierte Prüfung der Strecke, um einen sicheren Transport zu gewährleisten. Die Unternehmerin Kerstin Ernst von der Firma Auto Herz aus Halle erwarb das Schiff und beauftragte den Transport. „Ich konnte nicht zusehen, wie dieses wunderschöne und aufwändig nachgebaute Schiff untergeht“, so Ernst. „In Kürze werden die Umbauarbeiten zu einem Erlebnisrestaurant nach Piratenart beginnen, damit wir bereits im Frühjahr die ersten Gäste begrüßen können – für den Transport danke ich allen Beteiligten.“

Quelle: Netzwerk Logistik Leipzig-Halle e.V.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*