Newsticker

Sievert baut Lagerlogistik-Aktivitäten weiter aus

SHT Leipzig Foto: SHT

Die Sievert Handel Transporte GmbH (SHT) erweitert zwei ihrer Standorte: Um die Lagerlogistik für Kunden noch bedarfsgerechter gestalten zu können, plant das Lengericher Unternehmen, ein Gefahrstoff- und Zolllager in Leipzig (Foto) in Betrieb zu nehmen. Das Lager in Stockstadt am Main wird jetzt als Multi-User-Warehouse genutzt. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung des Unternehmens hervor.

„Mit dem geplanten Zoll- und Gefahrstofflager in Leipzig kommen wir den gestiegenen Anforderungen unserer Kunden nach“, sagt Bernd Focke, Leiter Vertrieb bei der SHT. Ein Vorteil sei die Einlagerung von Waren ohne Zollbelastung, erst beim Verlassen des Lagers müssen die Waren verzollt werden. Bei Bedarf könne die SHT alle erforderlichen Zollformalitäten übernehmen. Momentan betreue Sievert diverse Kunden aus verschiedenen Branchen am Standort. Auch eine Anbindung an Stückgut sowie Teil- und Komplettladungsnetzwerke seien vorhanden.

In Stockstadt am Main sollen durch die Umrüstung des Lagers in ein Multi-User-Warehouse Abläufe optimiert werden. „Durch das Zusammenfassen ähnlicher Lagergeschäfte in einem Lagerbereich können wir Synergieeffekte schaffen und Personal sowie Technik effizienter einsetzen“, sagt Focke. Die knapp 4.000 Quadratmeter große Halle sei in fünf Bereiche unterteilt. Diese könnten je nach Kundenanforderungen flexibel angepasst werden. Jeder Teilbereich sei durch Rampen oder Tore erreichbar.

 Quelle: SHT

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*