Newsticker

Seehafen Wismar schließt 2014 mit stabiler Bilanz ab

Seehafen Wismar

Die Seehafen Wismar GmbH schließt das Jahr 2014 mit einem zufriedenstellenden Ergebnis ab. Zwar konnte die Tonnage aus dem Vorjahr nicht ganz erreicht werden, jedoch mit rund 3,5 Mio. Tonnen wasserseitigen Umschlag wurde das Jahresziel erreicht. Per 31.12.2014 wird der voraussichtliche Gesamtumschlag über alle Verkehrsträger bei 7,5 Mio. Tonnen liegen.

Hauptsächlich ist der Rückgang zum Vorjahr auf die geplante Rückverlagerung des Zementumschlages nach Rostock zurückzuführen. Während der Gleiserneuerung der Bahnstrecke Berlin- Rostock wurde dieser Verkehr temporär über den Hafen Wismar abgefertigt. Im Bereich, des für den Hafenstandort Wismar relativ neuen Marktsegmentes, der Kreuzschifffahrt, konnten im abgelaufenen Jahr insgesamt 12 Kreuzfahrtschiffe mit rund 14.000 Passagieren und 6.500 Besatzungsmitglieder begrüßt werden.

Dieser Trend wird sich auch mit den bereits für 2015 und 2016 vorliegenden Reservierungen weiter fortsetzen. Die Seehafen Wismar GmbH geht optimistisch in das Jahr 2015. Das Unternehmen rechnet bei ähnlichen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen mit einer stabilen Geschäftsentwicklung, wobei die weiteren Entwicklungen in Russland und die noch nicht vorhersehbaren Auswirkungen der SECA neue Herausforderungen nach sich ziehen können.

Mit dem Bau einer multifunktionalen Operationsfläche von 45.000 qm und einer neuen Kaianlage stehen die Zeichen weiter auf Expansion.

(Quelle: Seehafen Wismar)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*