Newsticker

Hermes 2-Mann-Handling setzt Safe2Go ein

Hermes

Der Hermes Einrichtungs Service (HES) startet mit einer neuen Versandlösung für Retouren ins neue Jahr: Um den Rückversand von „weißer Ware“ noch sicherer zu machen, nutzt Hermes ab sofort das patentierte Verpackungssystem „Safe2Go“. Haushaltsgeräte wie z.B. Kühlschränke oder Waschmaschinen, deren Originalverpackung fehlt bzw. beschädigt ist, können so zuverlässig für den Retourweg verpackt und Schäden wirksam minimiert werden.

„Das Rückgaberecht macht den Onlinekauf für viele Kunden erst attraktiv. Zugleich sind Retouren, zumal von beschädigter Ware, für den Handel natürlich auch ein steigender Kostenfaktor“, erklärt HES-Geschäftsführer Carsten Meinders. „Als Marktführer beim Versand von Möbeln und Großgeräten möchten wir unseren Auftraggebern auch beim Rückversand einen optimalen Service bieten. Mit Safe2Go nutzen wir dafür jetzt ein Verpackungssystem, das ein hohes Maß an Sicherheit bietet, schnelles Verpacken erlaubt und dabei nicht zuletzt auch dem Umweltschutz Rechnung trägt“, so Meinders.

Im Segment „weißer Ware“ liegt die übliche Retourenquote bei bis zu sieben Prozent. Da der Kaufpreis hier die Grenze von 40 EUR i.d.R. übersteigt, ist der Rückversand hier generell kostenfrei. Oft ist jedoch die schützende Originalverpackung nicht mehr vorhanden, wodurch beim Rücktransport ein erhöhtes Beschädigungsrisiko besteht. Das Ergebnis: Zu den Kosten des Hin- und Rückversands kommt in vielen Fällen auch noch die Wertminderung durch Beulen und Kratzer. Um dem vorzubeugen und insgesamt für optimalen Schutz beim Rückversand zu sorgen, vertraut Hermes ab sofort auf die Schutzhülle Safe2Go. Sie geht in puncto Sicherheit deutlich über den marktüblichen Einsatz von Luftpolsterfolie, Wellpappe und anderen Einwegmaterialien hinaus – und ist zudem nachweislich umweltverträglicher, was Produktion und Recycling betrifft.

Das vom süddeutschen Verpackungsspezialisten SafeRetoure entwickelte und patentierte Produkt Safe2Go ist eine wiederverwendbare, zusammenklappbare Schutzhülle, die schnell übergestülpt, für Warenkontrollen flexibel entfernt und wieder angebracht werden kann. Bei Nichtgebrauch wird die Hülle platzsparend im LKW oder im Lagerregal verstaut. Die Safe2Go Hüllen wurden speziell für die Anforderungen von Hermes im 2-Mann-Handling optimiert und werden inzwischen flächendeckend in allen 42 HES-Depots genutzt. Der Einsatz trägt weiter zum Ausbau der hohen Servicequalität bei, die der TÜV Saarland dem Hermes Einrichtungs Service 2014 zum dritten Mal in Folge unabhängig mit der Note „sehr gut“ bestätigt hat.

Quelle: Hermes

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*