Newsticker

Fachhochschule Köln und Ford kooperieren im Studiengang Logistik

FH_Köln

Die Fachhochschule Köln und die Ford-Werke GmbH bauen ihre bereits bestehende Zusammenarbeit in Lehre und Forschung weiter aus und sind künftig offizielle Kooperationspartner. Das ist der Inhalt des Kooperationsvertrages, den Hochschul- und Firmenvertreter heute unterzeichneten.

Ford arbeitet seit einigen Jahren im Bereich Controlling mit dem Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften zusammen. Diese Kooperation soll nun ausgeweitet werden auf den interdisziplinären Bachelorstudiengang Logistik der Fakultät für Fahrzeugsysteme und Produktion und der Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften.

„Durch diese neue Vereinbarung bauen die Fachhochschule Köln und die Ford-Werke ihre schon seit vielen Jahren bestehenden, sehr erfolgreichen gemeinsamen Aktivitäten weiter aus. Durch die Erweiterung der Kooperation erhalten unsere Studierenden weitere Möglichkeit, Praktika bei einem weltweit agierenden Unternehmen zu absolvieren und auch ihre Bachelorarbeiten dort zu schreiben. Die Zusammenarbeit ist darüber hinaus ein weiterer Schritt, um unsere Forschung und Lehre noch enger mit der Praxis zu verknüpfen“, sagt Prof. Dr.-Ing. Christoph Seeßelberg, Präsident der Fachhochschule Köln.

Vertreter der Fachhochschule Köln und der Ford-Werke GmbH führen zurzeit Gespräche über die genaue Ausgestaltung der Zusammenarbeit. Geplant sind unter anderem Gastvorträge und Exkursionen, die Gestaltung von Workshops, Übernahme von Lehraufträgen, Co-Organisation von Seminaren und Tagungen oder Konferenzen, gemeinsame Betreuung von Projekt- und Abschlussarbeiten, Bereitstellung von Praktikumsplätzen und gemeinsame Forschungsaktivitäten.

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 23.000 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des ITT umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften.

Quelle: FH Köln

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*