Newsticker

Mayer Logistik Group: Gläserne Logistik und Streben nach Perfektion

Das neue Spezialfahrzeug soll noch mehr Service bieten.

Nach diesem Motto vertiefen die Augsburger Traditionsfirmen Roman Mayer Logistik Group sowie die Walter Fensterbau GmbH ihre Zusammenarbeit im Bereich der Logistik von Fenster-, Fassaden- und Glaselementen.  Die Walter Fensterbau GmbH beschäftigt 65 Mitarbeiter und die Roman Mayer Logistik Group über 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 30 Standorten.

Seit Kurzem wird diese Zusammenarbeit im Bereich der Transportlogistik durch ein neues Spezialfahrzeug erweitert. In Spitzenzeiten sind parallel bis zu sechs dieser Spezialfahrzeuge für die Baustellenlogistik, nicht nur regional, sondern auch in angrenzenden Bundesländern und in Österreich, im Einsatz. Insgesamt verfügt die Roman Mayer Logistik Group über einen Fuhrpark von nahezu 400 ziehenden Fahrzeugeinheiten unterschiedlichster Spezifikation.

Das durch beide Unternehmen gemeinsam konzipierte Fahrzeug wurde unter ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten kunden- und produktspezifisch  konstruiert. Oberste Priorität bestand darin, die jährlich über 20.000 Elemente witterungsgeschützt unter Plane bis zu einer Einzelhöhe von 3,2 Metern, auch in Bezug unpaariger Güterströme, zum Verbau auf den Baustellen anzuliefern. Diese Vorgabe minimiert zum einen den Verpackungsanteil um fast 100 Prozent, optimiert den Auslastungsgrad und paart die Beschaffungslogistik sowie Baustellenversorgung mit ein und derselben Fahrzeugeinheit. Das Fahrzeug selbst ist unter Zugrundelegung aller zur Verfügung stehenden Assistenzsysteme wie Abstandsregeltempomat, ESP, Wankregelung, Notbremsassistent und satellitengestütztem Tempomat ausgestattet, und erfüllt selbstverständlich die Anforderungen der Schadstoffklasse „Euro 6“. Zudem stehen über 100 Anschlagpunkte für eine optimale Ladungssicherung selbst bei hochsensiblen Produkten zur Verfügung.

Abgerundet wird  die Ausstattung des Spezialfahrzeugs durch einen Aufbaukran mit einer Ausladung von über 15 Meter, wodurch Absetzhöhen von über 13 Meter erreicht werden können. Die Tragkraft liegt je nach Ausladung zwischen 1020 und 6900 Kilogramm.

Somit hat man das Ziel, das „Streben nach Perfektion“, durch Know-How und Erfahrung mit modernster Technik zum Vorteil des Kunden erreicht.

(Quelle: Roman Mayer Logistik Group)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*