Newsticker

GO! Express & Logistics bezieht neue Station in München-Freimann

GO!

Die neue Station der GO! Express & Logistics München GmbH in München-Freimann wurde zum neuen Jahr fertiggestellt und von den rund 45 Mitarbeitern bezogen. Der Neubau des Express und Kurierdienstleisters entspricht gezielt den gestiegenen Anforderungen der zahlreichen Kunden aus der Pharmabranche und setzt mit einer ökologischen Bauweise auf Nachhaltigkeit.

Die rund 45 Mitarbeiter und 80 Kuriere konnten wie geplant zum Ende des Jahres in das moderne Logistikzentrum umziehen. Mit diesem Schritt kommt der Express- und Kurierdienstleister in München dem gestiegenen Sendungsvolumen und den komplexen Kundenanforderungen nach. Die insgesamt 3.500 Quadratmeter große Fläche ist auf mehrere Büroräume, eine betriebseigene Wohnung mit Tiefgarage und eine Sortierhalle inklusive eines elektrischen Förderbands sowie einer Lagerhalle aufgeteilt. Die Lagerhalle ist speziell auf die Anforderungen der Pharmabranche ausgerichtet, die einen großen Teil des Kundenstamms von GO! München ausmacht. Eine Höhe von zwölf Metern gewährleistet, dass eine Temperatur von 15 bis 25 Grad in der Lagerhalle konstant gehalten werden kann. Zusätzlich stehen rund 730 Palettenstellplätze im neuen Logistikzentrum zur Verfügung.

München setzt auf Expansion
Im März 2014 erfolgte der erste Spatenstich auf dem insgesamt ca. 3.500 Quadratmeter großen Firmengelände in München-Freimann durch Mitbegründer Jürgen Neumann, Geschäftsführer Rüdiger Neumann, seinen Sohn Philipp Neumann und Stationsleiter Jürgen Gries. Rüdiger Neumann investierte rund 3,5 Millionen Euro in den Neubau der Station und setzt damit klar auf die Expansion des Münchner Standorts. Vor allem der Bau nach ökologischen Standards war Rüdiger Neumann ein Anliegen: „Wir haben Photovoltaik-Anlagen auf den Hallendächern errichtet, die eigenen Strom produzieren, mit dem wir einen Teil unseres Strombedarfs decken können. Zudem haben wir drei Elektrotankstellen auf dem Gelände in Vorbereitung, die in Zukunft E-Autos versorgen sollen.“

Einen gebührenden Abschied gab es bei einer Silvesterparty mit allen Mitarbeitern inklusive Familienmitgliedern und Freunden im alten Bürogebäude. Dabei wurden übrig gebliebene Möbel für einen guten Zweck versteigert. Die Spende von 500 Euro geht an eine Behinderteneinrichtung in Unterhaching. „Wir freuen uns, dass wir das neue Jahr gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und Kurieren im Logistikzentrum starten können. Die neue Station war ein richtiger Schritt in Richtung Zukunft von GO! München“,
erläutert Neumann, der ebenfalls Inhaber und Gesellschafter der drei GO! Stationen in Augsburg, Rosenheim und Landshut ist.

Quelle: GO! Express & Logistics

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*