Newsticker

HHLA: 13 Rettungswagen gehen auf Seereise

Rettungswagen aus Österreich werden in Hamburg für die Verschiffung nach China vorbereitet.

Im Pack- und Servicezentrum auf dem Burchardkai sind 13 Rettungswagen aus Österreich eingetroffen, die über Hamburg nach China verschifft werden. Sie wurden von der österreichischen Dlouhy Fahrzeugbau mit Spezialausrüstung für den chinesischen Markt versehen.

Auf dem Gelände des HHLA Container Terminal Burchardkai bereitet das Pack- und Servicecenter die Rettungswagen für eine Verschiffung in die chinesische Hafenstadt Dalian vor. Sie werden seefest auf Flatracks gepackt. Mit Hilfe der stapelbaren Gestelle können sie an Bord eines Containerschiffes reisen. Diese Art des Transports ist eine Alternative zu RoRo-Schiffen, die viele auf Container spezialisierte Häfen nicht anlaufen.

Vom Burchardkai werden die beladenen Flatracks zunächst zum Nachbarterminal Tollerort gebracht. Dort wird eine Containerbrücke sie Anfang Februar an Bord der COSCO Italy heben. Nach einer Reise von über 4.224 Seemeilen sollen die Fahrzeuge dann in der Provinz Liaoning zum Einsatz kommen.

(Quelle: HHLA)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*