Newsticker

SSI Schäfer erhält Auftrag von Getränkehersteller Refresco

SSI Refresco Spatenstich 350 Foto: SSI Schäfer

Der Intralogistik-Anbieter SSI Schäfer hat von dem Getränkehersteller Refresco Deutschland den Zuschlag für die Errichtung eines modernen Logistikzentrums am Produktionsstandort Grünsfeld bei Tauberbischofsheim erhalten. Das teilt das Unternehmen in einer Pressemeldung mit.

Demnach umfasst der Auftrag das Logistikkonzept, den Hoch- und Stahlbau und die intralogistischen Einbauten für ein 100 x 33 x 35 Meter großes automatisiertes Hochregallager nebst erforderlicher Palettenfördertechnik und Peripherie-Aggregaten. Darüber hinaus bindet SSI Schäfer die Anlagensteuerung über eine Schnittstelle an das Lagerverwaltungs- und ERP-System SAP EWM an und implementiert eine Anlagenvisualisierung. Die Fertigstellung der Anlage ist für den Spätsommer 2015 geplant.

Grünsfeld ist einer von sechs Refresco-Produktionsstandorten in Deutschland. Als Teil der internationalen Refresco Gruppe zählt Refresco Deutschland mit einem Produktionsausstoß von über 1,6 Milliarden Litern Saft, Eistee, Fruchtsaftgetränken und carbonisierten Getränken pro Jahr zu den führenden Herstellern von Fruchtsäften und Erfrischungsgetränken in Europa. Für die einfachtiefe Lagerung der palettierten Getränke stehen dem Hersteller mit dem neuen 7-gassigen Hochregallager von SSI Schäfer künftig mehr als 21.600 Palettenstellplätze zur Verfügung. Die Produktionslinien von Refresco werden über eine Transportbrücke direkt mit dem Hochregallager (HRL) verbunden, sodass Düsseldorfer-Halbpaletten vollautomatisch hinter den Abfülllinien von der Logistikabteilung übernommen und auf Euro-Trägerpaletten aufgesattelt werden können. Dieser Sattelvorgang, die Nachschubversorgung mit Trägerpaletten im Kreislauf, sowie Transport und Lagerung geschehen komplett automatisiert, wodurch die Wirtschaftlichkeit der Logistik am Standort deutlich gesteigert werden soll.

Quelle: SSI Schäfer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*