Newsticker

Thermotraffic eröffnet Repräsentanzen in Spanien und Italien

Termotraffic

Thermotraffic ist in Westeuropa weiter auf Expansionskurs. Nach der erfolgreichen Büroeröffnung in Hornchurch/England hat der Kühllogistiker jetzt weitere Repräsentanzen in Barcelona und Mailand eröffnet.

Insbesondere in Spanien und Italien hat Thermotraffic in den vergangenen Jahren ein überproportional starkes Wachstum im Bereich der temperaturgeführten Lebensmittel- und Pharmatransporte feststellen können. „Barcelona ist als großer Verkehrsknotenpunkt zwischen Seeschifffahrt, Eisenbahn und Straße für uns als neuer Standort ideal“, erklärt Falko Thomas, Geschäftsführer von Thermotraffic. „Vor allem für die Entwicklung intermodaler Verkehre bieten sich dort hervorragende Möglichkeiten.“

Neben dem Auf- und Ausbau der Verkehre über die Mittelmeermetropole Barcelona sowie dem Verkehrsknotenpunkt in Mailand werden die Repräsentanzen als Ansprechpartner für die zahlreichen Kunden der Region fungieren. „Damit setzen wir künftig auch von hier aus unsere weltweit einheitlich hohen Qualitätsstandards um“, so Thomas weiter.

Von den Repräsentanzen in Italien und Spanien verspricht sich Thermotraffic nicht nur eine größere Kundennähe, sondern auch eine bessere Auslastung der Frachtkapazitäten in Richtung Norden. Geplant sind auch regelmäßige Verkehre aus und in diese Länder. Durch die neuen Repräsentanzen rechnet Thermotraffic  mit einem jährlichen Umsatzwachstum von rund 1,2 Millionen Euro.

Thermotraffic wird über die neuen Standorte von Beginn an das gesamte Portfolio und Netzwerk der Gruppe anbieten: umfassende Kühltransport- und Logistikdienstleistungen für die Bereiche Lebensmittel, Pharma, Chemie und Pflanzen.

Quelle: Thermotraffic GmbH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*