Newsticker

DHL investiert in neues Drehkreuz am Flughafen Brüssel

Derzeit beschäftigt DHL Express mehr als 4.000 Arbeitnehmer in Belgien, davon 1.000 Arbeitnehmer im Brüsseler Hub. Bis 2020 möchte DHL anhand dieser Investition zusätzlich 200 neue Arbeitsplätze schaffen.

DHL investiert in den Bau eines neuen, modernen Luftfrachtdrehkreuz es am Flughafen Brüssel, der die Position des Standorts innerhalb des DHL-Netzwerks stärken soll. Die Investition von insgesamt 114 Millionen Euro wird die Kapazität von 12.000 auf 39.500 Sendungen pro Stunde mehr als verdreifachen. Mit der Modernisierung der Sortieranlagen reagiert DHL auf das erwartete steigende Wachstum im internationalen Expressversand. Außerdem wird der Hub DHLs Status als wichtigen Arbeitgeber in Belgien stärken und soll bis 2020 200 neue Arbeitsplätze schaffen.

Der ursprüngliche Standort in Brüssel wurde 1985 als regionaler Hub eingeführt. In den vergangenen fünf Jahren konnte Brüssel ein solides zweistelliges Absatzvolumen verzeichnen. Aufgrund dieses stetigen Wachstums und seiner zentralen Lage, wurde der Standort in Brüssel immer öfter als internationales und Transit-Hub genutzt, was heute zu einer nahezu 100-prozentigen Auslastung resultierte. Der Entschluss in den Hub zu investieren, wurde durch den logistischen Bedarf im Brüssels aufgrund des stetigen Wachstums in den vergangenen Jahren angetrieben sowie von der Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften in der Region.

„Der neue Hub garantiert einen noch schnelleren und hochqualitativeren Service. Im Moment verfügen wir weltweit über eine Flotte von 250 Flugzeugen, die belgische und europäische Unternehmen mit 18 europäischen Märkten verbinden. Hinzu kommt eine große Anzahl wichtiger interkontinentaler Ziele, wie die USA, China, und Afrika. Zusätzlich bietet DHL 64 direkte Straßenverbindungen zu den wichtigsten europäischen Wirtschaftsmetropolen. Der Ausbau des Hubs wird die wichtige Position Brüssels im europäischen und internationalen Netzwerk festigen und belgische Handelsverbindungen mit dem Rest der Welt stärken“, erklärt Koen Gouweloose, Managing Director, DHL Aviation NV.

Derzeit beschäftigt DHL Express mehr als 4.000 Arbeitnehmer in Belgien, davon 1.000 Arbeitnehmer im Brüsseler Hub. Bis 2020 möchte DHL anhand dieser Investition zusätzlich 200 neue Arbeitsplätze schaffen.

Arnaud Feist, CEO des Flughafens Brüssel, betont, wie wichtig die Luftfracht für Belgien ist: „Der Flughafen in Brüssel investiert in verschiedene Bereiche des Lufttransports, darunter reine Frachtflüge – Fracht in Passagierflugzeugen und Expresssendungen. Mit dieser bedeutenden Investition von DHL wird unsere Position in Belgien als das Logistikzentrum Europas weiter gestärkt. Die Investition wird einen positiven Einfluss auf die Handelsbilanz unseres Landes haben, besonders weil neue Arbeitsplätze geschaffen werden. 100 Tonnen Fracht entsprechen einem Arbeitsplatz. Derzeit haben wir 4.500 Arbeitsplätze bei Brucargo und möchten dieses Jahr weitere 400 bis 500 hinzufügen.“

Servicequalität und Geschwindigkeit zu verbessern
Die Gesamtfläche des Hubs beträgt 36.500 Quadratmeter und besteht aus einem neuen 31.500 Quadratmeter großen Sortierzentrum und einem modernen 5.000 Quadratmeter großen Bürokomplex. Anhand des Einsatzes neuer effizienterer Sortieranlagen, besserer Isolierung, eines neuen Fuhrparks, der mit Erdgas betrieben wird, einem Solarpark, umweltfreundlicher Beleuchtungstechnik und anderen Maßnahmen, die mit DHLs GoGreen Programm übereinstimmen, wird die Ökobilanz des Unternehmens reduziert. Für den Hub in Brüssel bedeutet das eine zusätzliche Kosteneinsparung von 786 Tonnen CO2 pro Jahr, basierend auf Vlarem2-Regulationen.

„Diese Investition bietet DHL die Chance, Servicequalität und Geschwindigkeit zu verbessern und Wachstum zu ermöglichen. Anhand eines leistungsstarken Netzwerks von Servicezentren, die quer über das Land verteilt sind und einem gut funktionierenden internationalen Hub am Brüsseler Flughafen, steuern wir zu einer wettbewerbsfähigen Exportposition Belgiens bei und kommen auch der starken Nachfrage durch internationalen eCommerce nach“, erklärt Danny Van Himste, Managing Director DHL Express Belgien und Luxemburg.

Das globale DHL Express Netzwerk betreibt mehr als 250 Flugzeuge, die mehr als 500 Flughäfen und 22 Hubs und Gateways weltweit anfliegen und mehr als 220 Länder und Regionen bedienen. DHL Express ist der Marktführer von zeitgenauen internationalen Sendungen (TDI) im europäischen Markt und hat zwischen 2011 und 2013 ein Umsatzwachstum von rund fünf Prozent erzielt und damit stärker gewachsen als das Bruttoinlandsprodukt und der TDI-Markt im Allgemeinen. Diese starke Nachfrage machte eine Erweiterung des europäischen Netzwerks des Unternehmens notwendig. Die geplante Kapazitäten-Erweiterung in Brüssel wird durch verschiedene weitere Investitionen flankiert, wie zum Beispiel den Ausbau der Infrastruktur in Großbritannien in Höhe von 200 Millionen Euro, die Erweiterung des DHL Europa Hubs in Leipzig über 150 Millionen Euro und weitere Modernisierungen der Fracht-Flotte des Unternehmens.

(Quelle: DHL)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*