Newsticker

Chapman Freeborn bringt Boeing B777F erstmalig zum Flughafen Budapest

Chapman Freeborn hat den ersten Frachtflug mit einer Boeing B777F vom  Budapester Flughafen organisiert. Im Auftrag des japanischen Logistikunternehmens NEC Logistics haben die Charterspezialisten den Transport von Satelliten-Antennen zum Ausbau des Mobilfunks erfolgreich durchgeführt. Die 25 Tonnen schwere Fracht flog von Budapest mit einem kurzen Zwischenstopp in Dubai zu seiner Enddestination in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs.

Maßgeschneiderter Luftfrachtservice
Die Verladung der Antennen verlief reibungslos und die Maschine konnte pünktlich am Abend des 28.01.2015 in Richtung Dhaka abheben. Ein Chapman Freeborn Repräsentant war vor Ort und hat den Beladungsprozess koordiniert und überwacht.

Aufgrund des hohen Volumens der Fracht ermittelten die Charterspezialisten in einer Machbarkeitsanalyse, dass der Einsatz einer Boeing B777F die wirtschaftlichste Transportlösung darstellt.

B777F wird mit Begeisterung in Budapest empfangen
Die Boeing B777F (Triple Seven) ist ein zweistrahliges Großraumflugzeug mit einer Nutzlast von bis zu 105 Tonnen und einer Reichweite von 9070 km.

Der erstmalige Besuch der Boeing B777F  zog unzählige Fotografen und Zuschauer an den Budapester Flughafen, die dieses Schauspiel live miterleben wollten. Einige Mitarbeiter von NEC Logistics waren ebenfalls vor Ort und haben die Verladung aus nächster Nähe vom Vorfeld aus beobachtet.

„Wir freuen uns das erste Charter-Unternehmen zu sein, das einen Frachttransport mit der Boeing B777F von Budapest organisiert hat.“, so Bettina Kaufmann. “Für uns gehören Frachtcharter mit der B777F zum täglichen Geschäft. Dennoch sind Premieren dieser Art immer ein beeindruckendes Ereignis.“

(Quelle: Chapman Freeborn)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*