Newsticker

DPD übernimmt deutschen Franchisenehmer DPD Systemlogistik

DPD

Der internationale Paket- und Expressdienstleister DPD vervollständigt mit dem Kauf des Franchisenehmers DPD Systemlogistik seine Organisationsstruktur im deutschen Markt. Die Kaufverträge wurden am vergangenen Freitag unterzeichnet.

DPD Systemlogistik betreibt bislang als Franchisenehmer von DPD sieben Standorte in Süddeutschland und Sachsen, hier sind rund 600 Mitarbeiter und 750 Zusteller im Einsatz. Bisheriger Eigentümer von DPD Systemlogistik ist der Wettbewerber GLS Germany GmbH & Co. OHG. Die Übernahme durch DPD GeoPost (Deutschland) GmbH – bisher schon größter Franchisenehmer von DPD in Deutschland – steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt und soll voraussichtlich zum 31. März 2015 abgeschlossen sein. Der Kauf umfasst die Übernahme sämtlicher Mitarbeiter und Standorte. Die Geschäftsbeziehungen mit allen Kunden und Systempartnern sollen nahtlos fortgeführt werden. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

„Mit der Übernahme von DPD Systemlogistik vervollständigen wir unser Netzwerk und sorgen für eine schlagkräftigere Organisationsstruktur, die unserer Wachstumsstrategie zusätzlichen Auftrieb geben wird“, erklärt DPD CEO Boris Winkelmann. „Besonders freue ich mich darüber, dass alle Mitarbeiter und Geschäftspartner von DPD Systemlogistik Teil der DPD Familie bleiben und wir weiterhin gemeinsam erfolgreich sein können.“

Der bisherige Mehrheitsgesellschafter von DPD, die zu La Poste gehörende GeoPost, verfügt nun über 93,79 Prozent der Anteile an DPD. Weiterer Gesellschafter bleibt mit 6,21 Prozent die DPD Zeitfracht GmbH & Co. KG.

Quelle: DPD

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*