Newsticker

BVL: Mit Stipendium zum Betriebswirt (DAV)

Die Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV) lobt ab sofort zwei Stipendien für den Vollzeitstudiengang zum staatlich geprüften Betriebswirt (DAV) aus. Stipendiengeber ist der Unternehmer und DAV-Absolvent Thomas Speer. Die Stipendien decken die gesamten Studien- und Prüfungsgebühren für das viersemestrige Studium ab. Zielgruppe sind ausgebildete Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung, die sich für Führungsaufgaben qualifizieren wollen.

Bewerber müssen eine abgeschlossene Ausbildung und mindestens ein Jahr beruflicher Erfahrung vorweisen. Entscheidend für die Auswahl sind nicht besonders gute Noten, sondern die persönlichen Gründe und Ziele für ein Studium an der DAV, die in einem Motivationsschreiben dargelegt werden müssen. Die Studienleitung der DAV schlägt dem Stipendiengeber geeignete Kandidaten vor. Die Entscheidung fällen der Stipendiengeber und die Studienleitung gemeinsam, in der Regel nach einem persönlichen Gespräch mit dem Bewerber.

Ein Studium an der DAV vermittelt neben harten Fakten eigenständiges Denken und Arbeiten, Kritik- und Diskussionsfähigkeit, Sozialkompetenz und souveränes Handeln in unsicheren Situationen – wichtig für das Tagesgeschäft in Logistik und Supply Chain Management. Es führt in zwei Jahren schnell zum Ziel. Gleichzeitig kann es die Tür zu einem formalen Bachelorabschluss an einer deutschen oder zum Masterabschluss an einer britischen Partnerhochschule öffnen. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Master in nur drei Jahren – dank der dem DAV-Studium vorangegangenen Ausbildung und Berufserfahrung werden auch ungewöhnliche Wege möglich. Hinzu kommen die enge Verbindung von Praxis und Theorie und die Auslandserfahrung samt Perfektionierung der Englischkenntnisse.

Nach dem deutschen und europäischen Qualifizierungsrahmen (DQR/EQR) ist der nicht-akademische DAV-Abschluss auf dem Niveau 6 von insgesamt 8 eingruppiert – und entspricht damit dem Kompetenzniveau eines Bachelorabschlusses. Höhere Abschlüsse sind nur der Master (Niveau 7) und die Promotion (Niveau 8). Diese Eingruppierung, die sich am Lernergebnis des Qualifizierungsweges orientiert, erhöht die Transparenz und damit die Akzeptanz des Abschlusses sowohl im In- als auch im Ausland.

Die beiden nächsten Starttermine des zweijährigen DAV-Vollzeitstudiengangs sind der 13. April und der 12. Oktober 2015. Bewerbungen für die Stipendien sind ab sofort möglich.

(Quelle: BVL)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*