Newsticker

UPS dehnt sein Programm für besondere Güter aus

UPS® (NYSE: UPS) gab eine bedeutende Erweiterung seines Internationalen Programms für besondere Güter (ISC) bekannt. Von nun an können Kunden biologische Substanzen, gefährliche Güter, in zulässigen Mengen und Sendungen, die die Nutzung von Trockeneis einschließen, über UPS an 20 weitere internationale Ziele verschicken.

Die Expansion ist eine direkte Reaktion auf die gestiegene Nachfrage seitens biopharmazeutischer Hersteller, Diagnoseunternehmen, Laboratorien und Vertreibern, diese spezialisierten Güter zu befördern, wenn Sicherheit, Zeit und Temperaturregulierung von hoher Priorität sind.

„Das UPS-Netzwerk für globale Transporte wurde ausgebaut, um biologische Präparate in und aus 50 Ländern weltweit zu transportieren“, sagte John Menna, UPS Vize-Präsident für globale Strategie im Bereich Healthcare Logistik. „Das erweiterte Programm wurde von unseren Kunden angeleitet, damit es die Orte beinhaltet, die für sie am Wichtigsten sind.“

UPS ist nun in der Lage, Sendungen, die unter die Regelungen UN3373 (Biologische Substanzen, Kategorie B, Diagnostische Proben und Klinische Präparate) sowie UN1845 (Kohlenstoffdioxid, festes Eis oder Trockeneis) fallen, in Australien, Bulgarien, Kroatien, Estland, Indien, Indonesien, Israel, Lettland, Litauen, Neuseeland, Panama, Rumänien, Russland*, Saudi-Arabien*, der Slowakei, Slowenien, Südafrika, Taiwan, der Türkei und der Ukraine abzuholen und auszuliefern.

UN3373 und UN1845 sind Richtlinien, die von der Internationalen Lufttransport-Vereinigung (IATA) herausgegeben wurden, um den sicheren Transport von Gütern auf dem Luftweg zu regulieren. Eine vollständige Liste der zugelassenen Länder und von UPS akzeptierten Kategorien findet sich auf UPS.com.

Healthcare- und biowissenschaftliche Unternehmen, die hochwertige, zeit- und temperaturempfindliche Sendungen in die, aus den und innerhalb der USA sowie wichtigen europäischen Märkten verschicken, haben außerdem Zugang zu UPS Proactive Response® Secure – einer Lösung, die Sendungsüberwachung und Risikomanagement verknüpft, um Produktschäden vorzubeugen. Dieser Service sorgt dafür, dass kritische Sendungen selbst dann ihr Ziel erreichen, wenn unerwartete Ereignisse eintreten, und deckt potenzielle Verluste ab, wenn Produkte beschädigt oder verdorben sind.

UPS bietet Healthcare-Unternehmen einen Mehrwert durch ein breites Service-Angebot zum Transport und zur Auslieferung spezialisierter Frachtgüter und Pakete. Das Healthcare-Netzwerk von UPS bietet außerdem Dienstleistungen wie temperaturregulierte Lagerung und Transport, Anpassung an marktspezifische Regelungen, Überwachung und Sicherheit rund um die Uhr, Konfektionierung und Etikettierung sowie Bestellungsverwaltung und Debitorenbuchhaltung. Die Dienste sind an allen Standorten über eine weltweite IT-Bestellmanagement-Plattform zugänglich. UPS unterstützt Healthcare-Unternehmen dabei, die Anforderungen strenger und oft komplexer Regelungen zu erfüllen, sorgt für Flexibilität in einen wechselhaften Geschäftsumfeld und steht einer zunehmend globalen Kundschaft zuverlässig zu Diensten.

(Quelle: UPS)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*