Newsticker

Fressnapf setzt im E-Commerce auf Dienstleister Arvato

Fressnapf Blocklager Foto: Fressnapf

Ab dem 1. Juli 2015 wird die komplette Logistik- und Retourenabwicklung für den Online-Shop des Heimtierbedarf-Anbieters Fressnapf durch die Arvato Distribution GmbH am 23.000 Quadratmeter großen Logistikstandort Heideloh in Sachsen-Anhalt durchgeführt. Das gab Fressnapf in einer Pressemitteilung bekannt.

Demnach soll die Zusammenarbeit mit dem Fulfilment-Dienstleister Arvato nach der Umstellung des Online-Shops auf die Hybris-Software und die Anbindung an SAP, der zweite Schritt in Richtung profitables Wachstum und mehr Qualität werden. „Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Arvato einen Dienstleister gefunden haben, für den Service und Kundenorientierung an erster Stelle stehen“, sagt Fressnapf-Geschäftsführer Alfred Glander. „Wir erwarten weitergehende Verbesserungen der Dienstleistungen für unsere Kunden, wie zum Beispiel noch schnellere und kundenindividuellere Lieferzeiten.“

Das digitale Geschäft von Fressnapf hat sich nach eigenen Angaben seit dem Launch des Online-Shops im Jahr 2009 konstant positiv entwickelt. Zuletzt habe das Online-Geschäft 50 Millionen Euro zum Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 2014 beigetragen. Insgesamt erwirtschaftete die Fachmarktkette für Heimtierbedarf im vergangenen Geschäftsjahr an mehr als 1.300 Standorten einen Jahresumsatz in Höhe von 1,67 Milliarden Euro in 2014. Mit 9.000 verfügbaren Produkten im Web-Shop und mehr als einer Million versendeten Pakete im vergangenen Jahr betont Fressnapf seine Positionierung als Cross-Channel-Händler.

Quelle: Fressnapf

1 Kommentar zu Fressnapf setzt im E-Commerce auf Dienstleister Arvato

  1. sandra klebefolie // 8. August 2016 um 18:56 // Antworten

    Fressnapf ist sehr gut, da findet man alles was man für die Tiere braucht, sowohl im Shop in der Nähe und im Online-shop. Danke dafür.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*