Newsticker

Neues Tiefkühllager für belgische Kartoffelprodukte

Egemin AB Agristo - Bild 1 Foto: Egemin

40 Meter hoch, 4.000 Quadratmeter groß und Platz für fast 26.000 Paletten: Der Bau und die Automatisierung des neuen Agristo-Tiefkühllagers wurden kürzlich abgeschlossen. Der belgische Anbieter von tiefgefrorenen Kartoffelprodukten lagert dort ab sofort seine Produkte. Den Auftrag für die gesamte Umsetzung des Großprojekts am niederländischen Unternehmensstandort Tilburg erhielt die belgische Egemin Automation.

Als Generalunternehmer lieferte der Intralogistikspezialist Egemin alles aus einer Hand – von der Beratung und der Planung über die Konzepterstellung bis hin zur technischen Ausstattung des Lagers und der Automatisierung der Systeme. Das große Kühlhaus wurde außerdem in der kompakten Silobauweise konzipiert und die Regalbediengeräte mit einer energierückspeisenden Technologie ausgestattet. Beides trägt zu einer positiven Energiebilanz im Lager bei. Mit dem Neubau werde Agristo nicht nur seinem gestiegenen Produktionsaufkommen gerecht. Auch gewährleiste das belgische Unternehmen seinen Kunden durch die Integration modernster Automatisierungstechnik kürzere Lieferzeiten sowie eine minimierte Fehlerquote in der Auftragsbearbeitung und behält gleichzeitig selbst die Kontrolle über die aktuellen Bestände. Nach zwölf Monaten Bauzeit hat das Lager nun den Betrieb aufgenommen.

Der Neubau in Tilburg ist mit 40 Metern Höhe, 54 Metern Breite und 78 Metern Ganglänge eigenen Angaben zufolge eines der höchsten Automatiklager in Benelux und damit das höchste Tiefkühllager der Welt.  Die acht Regalbediengeräte (RBG) sorgen für eine deutliche Durchsatzsteigerung. Bis zu 100 Paletten pro Stunde werden ein- und bis zu 240 ausgelagert. Auf fast 26.000 Palettenplätzen finden sich über 350 Artikelnummern wieder, die sich auf 16 Gänge verteilen.

Quelle: Egemin

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*