Newsticker

GO! Berlin setzt in der City-Logistik auf elektrobetriebene Lastenfahrräder

GO!

GO! Berlin setzt mit Lastenfahrrädern auf umweltfreundliche Transporte im Rahmen der City-Logistik. Ein Lastenfahrrad ersetzt ein herkömmliches Kurierfahrzeug und ist für den kleinen Transportverkehr in den Ballungsräumen ideal.

Nachhaltig durch den Großstadtdschungel
In Großstädten steigt weltweit der Bedarf an Express- und Kurierdienstleistungen seit Jahren kontinuierlich an. Umweltfreundliche, an den Klimawandel angepasste Transportmittel werden mit Blick auf die Zukunft immer wichtiger. Elektrobetriebene Lastenfahrräder haben das Potenzial, diese Kriterien in Branchen wie dem städtischen Kurierdienst zu erfüllen. Mit maximal 100 kg Zuladung in der stabilen Transportkiste, bis zu 250 km Reichweite und 25 km/h Geschwindigkeit sind E-Bikes eine ökologische Alternative im Lieferverkehr. Zusätzlich gehören Staus und Parkplatzsuche der Vergangenheit an. Ein weiterer Vorteil: Sie helfen, Emissionen im Verkehr zu reduzieren. Dadurch sind diese umweltfreundlichen Transportmittel ganz auf der Linie der Verkehrspolitik von Bund und EU. „Wir freuen uns, dass wir durch den Einsatz der neuen E-Bikes dem Wunsch unserer Kunden nach ökologischen Logistikkonzepten für den Innenstadtbereich nachkommen können“, so Wolfgang M. Sacher, Vorstand GO! Holding AG, Berlin. „GO! geht mit diesem Projekt einen weiteren Schritt Richtung Nachhaltigkeit.“

Quelle: GO! Express & Logistics

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*