Newsticker

NKD integriert DPD PaketShops in mehr als 1.300 Filialen

Der internationale Paket- und Expressdienstleister DPD hat mit NKD einen wichtigen strategischen Partner für das deutschlandweite Netz an DPD PaketShops gewonnen. Jede der mehr als 1.300 Filialen von NKD, einem der größten Unternehmen im Textileinzelhandel, hat bereits einen DPD PaketShop in ihr Angebot aufgenommen.

„Unsere strategische Partnerschaft mit NKD bringt den Paketversand noch näher zu den Kunden”, erklärt Peter Weilke, Group Manager Parcel Shop bei DPD in Deutschland. „NKD verfügt über ein exzellentes Filialnetz mit sehr verkehrsgünstig gelegenen Standorten, guten Öffnungszeiten und hohen Qualitätsstandards. Das macht NKD zum idealen Partner der DPD PaketShops.“ Christian Welles, Geschäftsführer Vertrieb bei NKD, ergänzt: „Durch die Anbindung von DPD PaketShops bieten wir unseren Kunden einen großen Service-Mehrwert. Zudem erhoffen wir uns durch die Integration eine Erhöhung unserer Kundenfrequenz.“

Dank der DPD PaketShops können NKD-Kunden in allen Filialen Pakete innerhalb Deutschlands und ins EU-Ausland versenden. Um ein Paket zu verschicken, bezahlen Versender mit wenigen Klicks vorab auf der Online-Plattform dpdwebpaket.de. Das versandfertige Paket wird im Anschluss ganz einfach in der NKD-Filiale abgegeben. Abgerechnet wird nach Größe, alle Pakete sind automatisch bis zu einem Warenwert von 520 Euro versichert. Außerdem nimmt jeder DPD PaketShop bei NKD Retouren an – eine Aufgabe, die angesichts des boomenden Online-Handels immer wichtiger wird.

Daneben können Empfänger ihr Paket nun auch direkt in eine frei wählbare NKD-Filiale liefern lassen. Wer zum Beispiel selten zu Hause ist, kann sein Paket alternativ zu einem passenden Zeitpunkt bei NKD abholen. Sobald das Paket in der Filiale bereitliegt, informiert DPD den Empfänger per Mail. Das sogenannte „Shop2Shop-Paket“ hat DPD im März dieses Jahres eingeführt. Ab 3,70 Euro können Kunden Pakete von Shop zu Shop versenden. Dieses praktische Angebot ist gleichzeitig der kostengünstigste Weg um ein Paket zu versenden.

Einheitliches Shop-Netzwerk in 13 europäischen Ländern
Aktuell gibt es bereits 16.000 Paketshop-Standorte in Europa, die so eng miteinander verzahnt sind wie bei keinem anderen Dienstleister. Dafür sorgen eine einheitliche Infrastruktur, gemeinsame IT-Standards und -Prozesse sowie eine einheitliche Business-Logik. Das europaweite Paketshop-Netzwerk der DPDgroup wird bis Ende des Jahres auf 22.000 Standorte in 13 Ländern ausgebaut. Neue nationale Netzwerke entstehen im Laufe des Jahres in Großbritannien (2.500 Shops) und Spanien (1.000 Shops). Im Jahr 2016 soll die Zahl der Standorte auf 26.000 steigen. In Deutschland gibt es inklusive der NKD-Standorte aktuell 6.000 DPD PaketShops.

Quelle: DPD

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*