Newsticker

Vanderlande sichert Aufträge im Wert von mehr als € 200 Millionen

Vanderlande: Hauptquartier

Vanderlande hat bestätigt, dass das Unternehmen kürzlich für seine integrierten Lösungen in den Bereichen Gepäckförderung sowie Pakete & Post Aufträge im Wert von mehr als € 200 Mio. gesichert hat – damit beläuft sich der Gesamtauftragseingang für das Finanzjahr 2015 auf € 1 Milliarde. Diese neuen Verträge liegen oberhalb der Budgetprognose und betonen Vanderlandes weltweiten Erfolg mit seiner marktführenden Palette aus innovativen Systemen, intelligenter Software und Lifecycle-Services.

Die letzten bedeutenden Aufträge wurden mit einigen der weltweit größten Flughäfen abgeschlossen, wie z.B. mit der Changi Airport Group (CAG), die Vanderlande als Lieferant für die Gepäckförderung beim Sanierungsprojekt für Terminal 1 des Changi Airports in Singapur auswählte. Die Entscheidung stellt einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte Vanderlandes dar, da es sich hierbei um den größten Gepäckförderauftrag des Unternehmens auf dem asiatischen Markt handelt.

Darüber hinaus wird Vanderlandes Stack@Ease in der integrierten Gepäckverladung am Terminal 3 des Londoner Flughafens Heathrow installiert und so zu einem integralen Bestandteil des weltweit komplexesten und technologisch fortschrittlichsten Gepäckfördersystems. Diese hochflexible Beladungslösung übernimmt das Heben schwerer Lasten aus Pack-Containern (ULDs) und Wagen, um die Produktivität zu steigern und die physische Arbeitsbelastung des Personals zu minimieren.

Weiterhin erhielt das Unternehmen seinen 100. standortbasierten Servicevertrag nach erfolgreichen Verhandlungen mit dem Airlines Committee of Hawaii, Inc. (ACH). Das drei Jahre laufende Programm begann am 1. März 2015 und umfasst ein standortbasiertes Team aus über 50 Mitarbeitern. Zusätzlich dazu hat Vanderlande den Zuschlag für einen Betriebs- und Wartungsvertrag für den bestehenden Terminal des Flughafens Al Maktoum International DWC in Dubai bestätigt.

Ein großer Auftrag kam von der Deutschen Post DHL mit einem Rahmenvertrag für die Lieferung der Sortier- und Logistikabwicklungssysteme für sein neues Netzwerk aus Paket-Lieferstationen in ganz Deutschland. Diese und andere Investitionen wurden durch das Wachstum im Bereich E-Commerce und durch die Nachfrage der Verbraucher nach ausgezeichnetem Service sowie schnelleren und zuverlässigeren Lieferungen motiviert.

Govert Hamers, Vanderlandes CEO, kommentiert: „Diese wertvollen neuen Aufträge sind eine Bestätigung des Erfolgs von Vanderlande in den Bereichen Zuverlässigkeit, Engagement und langfristige Geschäftsbeziehungen. Die Partnerschaften entstanden durch den Bedarf unserer Kunden an Effizienzsteigerung und Kostenreduktion sowie aufgrund unseres fundierten Wissens und unserer Erfahrungen in ihrem Geschäftsbereich.“

„Unser Ziel besteht darin, unseren Kunden Mehrwertlösungen im Bereich der automatisierten Materialflusssysteme bereitzustellen, die auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Eine innovative und nachhaltige Palette aus integrierten Produkten und Dienstleistungen stellt sicher, dass die Kunden von Vanderlande mehr Nutzen aus unseren Systemen ziehen und damit wettbewerbsfähiger sind.“

Quelle + Bildquelle: Vanderlande

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*