Newsticker

Hellmann expandiert nach Kasachstan

Mihm Hellmann Foto: Hellmann

Hellmann East Europe (HEE), ein Tochterunternehmen der Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG, hat zum 15. April 2015 das operative Geschäft im kasachischen Almaty aufgenommen. Das gab der Logistikdienstleister gestern bekannt.

Mit der neuen Präsenz in der größten Stadt des zentralasiatischen Staates führt Hellmann East Europe seine Expansionsstrategie in der Region weiter fort. Erst im Februar war Hellmann East Europe ein Joint Venture mit der Firma Engemann & Co. GmbH aus Hilden bei Düsseldorf eingegangen, um seine Osteuropaverkehre zu stärken und so ein deutliches Zeichen trotz anhaltender Ukraine-Krise zu setzen. Mit der neuen Präsenz in Kasachstan verfolgt Hellmann East Europe nun das Ziel, sein eigenes Netzwerk weiter zu optimieren und neue Geschäftsfelder in Zentralasien zu generieren.

„Kasachstan ist bekanntlich einer der Brückenköpfe in Richtung Asien, insbesondere nach Russland“, betont Michael Mihm (Foto), Geschäftsführer der Hellmann East Europe, die Bedeutung der neuen Präsenz in Kasachstan. „Die Entscheidung lag für uns also nah, hier auch als Hellmann East Europe eigenständig zu agieren.“ In Kasachstan will Hellmann East Europe vor allem für den Energiesektor tätig werden. Dabei können die Osteuropaexperten von Hellmann von den eigenen Erfahrungen aus Aserbaidschan profitieren.

Quelle: Hellmann

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*