Newsticker

Goodman und Havi Logistics feiern Richtfest für temperaturgeführtes Logistikzentrum in Rheinberg

Richtfest Havi Goodman Rheinberg

Havi Logistics, der führende Logistikdienstleister in der Systemgastronomie, beliefert Restaurantketten, Tankstellen und ähnliche Einrichtungen mit frischen Waren. Vom neuen, 12.000 m2 großen Logistikzentrum in Rheinberg aus wird Havi hauptsächlich für Kentucky Fried Chicken (KFC) arbeiten und alle deutschen Restaurants von KFC beliefern. Der Baufortschritt für das neue Logistikzentrum auf dem Minkeldonk, das der Immobilienkonzern Goodman entwickelt, ist voll im Zeitplan: Am 20. Mai haben Havi und Goodman zusammen mit Bürgermeister Hans-Theo Mennicken sowie weiteren Vertretern aus Politik und Wirtschaft das Richtfest gefeiert.

Goodman investiert mehrere Millionen Euro in den Neubau und in die eingesetzte Kühltechnik. Die Übergabe des fertigen Logistikzentrums erfolgt im Juli 2015. Havi Logistics mietet die Immobilie zunächst für einen Zeitraum von zehn Jahren und wird das Kühllager als einen zentralen Umschlagplatz für die deutschlandweite Distribution nutzen.

„In den letzten Jahren haben wir uns als Marktführer für die Logistik in der Systemgastronomie etabliert. Um diese Position zu festigen und im Zuge unserer Expansionspläne weiter auszubauen, benötigen wir hochmoderne Immobilien in exzellenten strategischen Lagen“, erläutert Sven Sachse, Vorsitzender der Geschäftsführung von Havi Logistics. „Für unsere Ziele hat uns Goodman in Rheinberg ein ideales Lösungspaket geboten, um KFC und weitere Kunden im deutschen Markt effizient beliefern zu können.“

Kühllager für effiziente Prozesse

Die Lösung von Goodman ist ein Logistikzentrum mit rund 11.800 m2 Lagerfläche verteilt auf vier Temperaturzonen. Damit kann Havi Logistics verschiedene Waren im jeweils benötigten Temperaturbereich lagern und umschlagen. Neben einem Trockenbereich sind ein Frischelager mit +2 bis +4°C auf rund 2.050 m2 und eine Tiefkühlzone mit -20 bis -22°C auf ca. 2.050 m2 vorgesehen. Ein zusätzlicher Bereich mit -2 bis +2°C auf ca. 100 m2 ergänzt die übrigen Temperaturzonen. Darüber hinaus ist die Fassade, inklusive der 18 Be- und Entladetore, so isoliert, dass sich das Kühllager effizient betreiben lässt. Für die Verwaltung der Immobilie entwickelt Goodman außerdem 450 m2 Büro- und Sozialflächen.

Verschiedene Maßnahmen ermöglichen Havi das Einsparen von Energie und senken dadurch die CO2-Emissionen. Ein System zur Wärmerückgewinnung nutzt die Abwärme der Kälteanlage und beheizt damit den Trockenbereich. Außerdem reduziert eine präsenzgeregelte LED-Beleuchtung den Energiebedarf.

„Unser kundenorientierter Ansatz war entscheidend, um den Auftrag für die neue Immobilie zu erhalten“, erklärt Jordan Corynen, Goodman Director Germany. „Wir haben nicht nur den optimalen Standort für die Neuentwicklung geboten, sondern sind noch einen Schritt weiter gegangen. So investieren wir auch in die gesamte Kühltechnik, die Havi benötigt, um die komplexen Lageranforderungen zu erfüllen.“

Über das Gebäudedesign und die Investitionen hinaus wird Havi Logistics auch von Goodmans Technikteam zur Verwaltung der Immobilie profitieren. Ein Investitionsplan regelt von Beginn an, wie die Immobilie dauerhaft auf dem höchsten technischen Stand gehalten wird. Mit diesem Verwaltungskonzept bietet Goodman einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Standort als Magnet für die Logistik

Rheinberg, in der Nähe von Duisburg gelegen, entwickelt sich zu einem der Topstandorte für multimodale Logistik in Deutschland: Mit der direkten Anbindung an die A57 und der starken Infrastruktur des angrenzenden Ruhrgebietes ist Rheinberg in den letzten Jahren zum Magneten für logistikintensive Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen geworden. So verwaltet Goodman in direkter Nachbarschaft zur Neuentwicklung für Havi Logistics bereits zwei Immobilien: für einen Onlinehändler und einen weiteren Logistikdienstleister.

Quelle + Bildquelle: Goodman

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*