Newsticker

Panalpina übernimmt langjährigen ägyptischen Agenten Afifi

Panalpina: Afifi-Übernahme

Die international tätige Anbieterin von Supply-Chain-Lösungen Panalpina übernimmt ihren langjährigen ägyptischen Agenten Afifi. Afifi ist ein renommiertes Familienunternehmen, das auf Spedition, Zollabfertigung und Logistik spezialisiert ist. Panalpina macht damit einen weiteren wichtigen Schritt bei der kontinuierlichen Expansion in Wachstumsmärkten – insbesondere im Nahen Osten und Afrika. Afifi ist seit 20 Jahren Panalpinas Agent in Ägypten.

„Ägypten birgt großes Potenzial für uns“, sagt Peter Triebel, Regional CEO bei Panalpina für den Nahen Osten, Afrika und die GUS. „Mit dem Zusammenschluss mit unserem langjährigen ägyptischen Partner werden wir unsere Präsenz in diesem attraktiven Markt ausbauen und eine solide Grundlage für Wachstum schaffen. Afifi hat in Ägypten einen soliden Kundenstamm sowie ausgewiesene Expertise und einen sehr guten Ruf für Zollabwicklung und Projektlogistik.“

Seit 1995 vertraut Panalpina in Ägypten auf Afifi als Agenten für See- und Luftfracht sowie Dienstleistungen für Industrieprojekte. „Nach 20 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit freuen wir uns sehr, ein vollwertiges Mitglied der Panalpina-Familie und Teil eines globalen Netzwerkes zu werden“, sagt Mohamed Afifi (Junior), designierter Länderchef für Panalpina in Ägypten. „Mit der Übernahme werden wir unsere Geschäfte sowohl auf dem Heimatmarkt als auch über die Grenzen hinaus deutlich ausbauen können, weil wir nun in der Lage sein werden, unseren internationalen Kunden echte End-to-End-Lösungen anzubieten.“

Afifi wurde 1936 in Kairo von Mohamed Afifi (Senior) gegründet. Das Unternehmen beschäftigt rund 150 Mitarbeitende in Kairo, Alexandria und Suez/Sokhna. Über einen langjährigen Subunternehmer ist das Unternehmen auch im Osten und Westen der Hafenstadt Port Said tätig. Afifi wird vollständig in die Panalpina-Gruppe integriert werden. Die beiden Unternehmen trafen am 28. Mai 2015 eine entsprechende Vereinbarung, die unter den üblichen Bedingungen vorsieht, dass Panalpina Afifi zu 100 Prozent übernehmen wird.

Panalpinas Vorstoß in Ägypten ist der jüngste Meilenstein in der strategischen Expansion des Unternehmens in Schwellenländern. „Ägypten ist ein bevölkerungsreiches Land mit einem starken Mittelstand. Außerdem ist das Land eine wichtige regionale Basis für zahlreiche internationale Unternehmen“, erklärt Triebel. „Um die Wirtschaft anzukurbeln und ein attraktiveres Investitionsklima zu schaffen, werden derzeit politische Reformen angegangen. In Kombination mit einem stark fragmentierten Speditionsmarkt eröffnen sich uns viele Wachstumsmöglichkeiten.“

In Ägypten sind alle wichtigen Industriezweige vertreten. Panalpina sieht jedoch das größte Wachstumspotenzial in den Bereichen Öl und Gas, Investitionsprojekte, Telekommunikation sowie Automobil- und Pharmaindustrie. Die ägyptische Regierung hat sich für eine stärkere Exploration von Öl und Gas eingesetzt, insbesondere im Nildelta. Mit einer Bevölkerung von knapp 90 Millionen Menschen ist Ägypten der größte Nicht-OPEC-Ölproduzent in Afrika und der zweitgrösste Erdgasproduzent des Kontinents.

Ägypten plant auch, einen internationalen Industrie- und Logistikhub in der Nähe des Suezkanals zu errichten. Dies steht in Zusammenhang mit einem geplanten zweiten Kanal, der den Gegenverkehr größerer Frachtschiffe erleichtern soll.

Quelle + Bildquelle: Panalpina

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*