Newsticker

Bremer Reederei E & B GmbH eröffnet Niederlassung in Sassnitz-Mukran

Sassnitz

Die Bremer Reederei E & B GmbH, spezialisiert auf Verkehre im europäischem Raum, eröffnet zu Anfang Juni 2015 eine Niederlassung im Fährhafen Sassnitz. Somit hat sich erstmals ein Reeder mit konventionellen Schiffen im Hafen angesiedelt. Das Unternehmen wird vor Ort als Reederei, Befrachtungsmakler sowie Hafenagent tätig sein. Für die Bremer Reederei ist Sassnitz-Mukran die erste Niederlassung in einem Ostsee-Hafen.

„Die Voraussetzungen für den Umschlag von Bulk, Break Bulk und Projektladung sind in Sassnitz-Mukran allein schon durch das große Flächenangebot ideal“, begründet Arne Ehlers, Geschäftsführer der Bremer Reederei E & B GmbH, das Engagement im Fährhafen. Weitere Pluspunkte seien die gute Vernetzung nach Osteuropa, die Funktion als Hub für Offshore-Projekte und das sehr aktive Umfeld seitens der Politik in Mecklenburg-Vorpommern und der Geschäftsführung im Fährhafen Sassnitz.

„Mit der Bremer Reederei haben wir zukünftig ein Unternehmen am Standort, das sich von der Akquise von Ladung bis hin zur Abwicklung von Aufträgen verantwortlich zeichnet“, freut sich Harm Sievers, Geschäftsführer der Fährhafen Sassnitz GmbH, über den Neuzugang am Standort. Damit werden das Portfolio des Hafens und die Aktivitäten am Standort deutlich verbessert und erweitert.

Zunächst werden zwei feste Mitarbeiter die Büroräume auf dem Gelände des Fährhafens beziehen und als Reederei, Befrachtungsmakler sowie Hafenagent fungieren. Mittelfristig sollen noch weitere Arbeitsplätze entstehen.

Die Bremer Reederei ist an Nischenhäfen mit Alleinstellungsmerkmalen interessiert. Dazu gehört auch der Fährhafen Sassnitz mit seiner exponierten Stellung im Bereich Offshore-Windprojekte in der Ostsee, den kürzesten Seeverbindungen von Deutschland nach Skandinavien, Russland und ins Baltikum sowie den Gleisanlagen für russische Breitspur. Das Unternehmen verfügt über ein großes Partnernetzwerk und kann auf über 140 Schiffe jeder Klasse zurückgreifen. Unter anderem war die Bremer Reederei an der Realisierung von Offshore-Projekten in der Nordsee beteiligt.

Quelle: Fährhafen Sassnitz

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*