Newsticker

Wettbewerb „Unser bester Nachwuchs 2014/2015“ gestartet

VDV Verkehrsunternehmen: Logo

Alle zwei Jahre rufen der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und die VDV-Akademie bundesweit zum Wettbewerb „Unser bester Nachwuchs“ aus. „Damit wollen wir die besten Auszubildenden und Dual-Studierenden der Branche auszeichnen, die in ihrer Ausbildung herausragende Abschlüsse erzielt haben“, so Michael Weber-Wernz, Geschäftsführer der VDV-Akademie. Diesmal werden die Besten der Jahre 2014 und 2015 gesucht, die dann in einer Feierstunde im Rahmen des 7. VDV-Personalkongresses am 8. Oktober 2015 in Hamburg geehrt werden.

Jedes Jahr stellen die Unternehmen des ÖPNV und des Schienengüterverkehrs über 2.000 Auszubildende und dual Studierende ein. In über 70 gewerblich-technischen und kaufmännisch-serviceorientierten Ausbildungsberufen werden junge Auszubildende für ihre späteren Aufgaben in den Unternehmen qualifiziert. „Engagierte Auszubildende helfen den Unternehmen, ihren Fachkräftebedarf langfristig zu sichern und den demografischen Wandel zu gestalten. Sie sichern damit die personelle Zukunft der gesamten Branche“, sagt Weber-Wernz.

An dem Wettbewerb können sich alle Mitgliedsunternehmen des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) beteiligen. Gesucht werden jeweils die drei besten Absolventen/innen in den Kategorien „Kaufmännische Berufe“, „Gewerblich-technische Berufe“ und „Verkehrsspezifische Berufe“. Die Nominierungen können ausschließlich durch die Unternehmen vorgenommen werden, in denen der oder die „Beste“ seine bzw. ihre Ausbildung abgelegt hat. Gemeldet werden können Auszubildende, die in den Jahren 2014 und 2015 ihre Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder dualen Studium absolviert haben.

In den drei Ausbildungskategorien erwartet die Gewinner jeweils Sachpreise im Wert von 400 Euro. Die Gewinner der jeweils zweiten und dritten Plätze erhalten Preise im Wert von 200 Euro. Einsendeschluss ist der 14. August 2015. Weitere Informationen und alle Unterlagen zum Wettbewerb können unter www.vdv-akademie.de abgerufen werden.

Quelle + Bildquelle: VDV

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*