Newsticker

Logistik spielend erleben mit der Logistik-Initiative Hamburg

Einkaufen kann jeder, aber wie kommt die Ware, die ich kaufen möchte eigentlich ins Geschäft? Dabei sein und Logistik selbst erfahren lautet das Motto des Logistics School Awards in diesem Jahr. Wie Güter in den Handel kommen und wie viel logistischer Aufwand hinter alltäglichen logistischen Prozessen steckt, können Schüler aus der Metropolregion Hamburg jetzt spielerisch erleben.

Mit Teams aus bis zu 5 Mädchen und Jungen können sich Schulen der Umgebung bis zum 15. Juni anmelden und um Award und Siegerprämie bis zu 1000 Euro spielen. Die Schüler übernehmen dabei verschiedene Rollen der Logistikbranche und lösen Probleme, die alltäglich in Logistikbetrieben auftreten. Damit erhalten sie Einblick in die Tätigkeiten der Branche, lernen die einzelnen, damit verbundenen Berufsbilder kennen und stärken zusätzlich ihr logistisches und wirtschaftliches Verständnis. Zum Einsatz kommen dazu interaktive Modelle, so dass neben analytischem Vorgehen auch jeder selbst aktiv werden muss.

Kreativ tüfteln und jenseits des vorgeschriebenen Lehrplans die Berufspraxis in einer Branche mit großen Karrierechancen kennen lernen: Der „Logistics School Award – Hamburgs Logistik-Preis für Schulen“ wird von der Logistik-Initiative in Kooperation mit dem Hamburger Logistik Institut ausgerichtet. Mit zwei Modellen, die speziell für die Heranführung von jugendlichen an typische Logistikprozesse entwickelt wurden, wird um den Logistics School Award gespielt. Während im ersten Modell die Schüler für die Belieferung einer Produktionsanlage verantwortlich sind und dabei auf Zeitpunkt, Reihenfolge und Gesamtkosten achten müssen, muss im zweiten Modell ein Seecontainer so effizient wie möglich bepackt werden. „Wir leben in einer Zeit, in der selbst Waren des täglichen Gebrauchs über die ganze Erde transportiert werden, was mit Hilfe anspruchsvoller Informationstechnologie gemanagt werden muss, aber auch die ständigen logische Prüfung eines jeden Mitwirkenden innerhalb der Logistikkette erfordert. Hier gibt es jede Menge spannende Aufgaben, die Wissen, Kreativität und Flexibilität von unserem Nachwuchs verlangen“, so Professor Dr. Peer Witten, Vorsitzender der Logistik-Initiative Hamburg.

Um den „Logistics School Award – Hamburgs Logistik-Preis für Schulen“ wird damit zum vierten Mal gespielt. Eine Anmeldung seitens der Schulen ist bis zum 15. Juni 2015 unter info@logistik-lernen-hamburg.de möglich. Gesponsert wird das Spiel von der DHL Freight GmbH sowie der Kühne Logistics University und unterstützt von der Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation.

Quelle: Logistik-Initiative Hamburg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*