Newsticker

Unitechnik bringt Schwung ins DB-Güterwagenwerk Hagen-Eckesey

Unitechnik: Deutsche Bahn Güterwagenwerk

Die Deutsche Bahn modernisiert am Standort Hagen-Eckesey ihre Logistikstrukturen im Bereich IT und Fördertechnik. Der internationale Konzern unterhält dort ein Güterwagenwerk für die Instandsetzung von Güterwagen mit einem automatisierten Holzlager. Um die Prozesse nach dem neuesten Stand der Technik zu gestalten, werden nun das eingesetzte Lagerverwaltungssystem UniWare, die Steuerungstechnik und das Wegmesssystem des Regalbediengeräts erneuert. Partner für das Projekt ist der Systemintegrator Unitechnik.

Nahezu hunderttausend Güterwagen sind täglich auf den Gleisen der Deutschen Bahn durch ganz Deutschland und im angrenzenden Ausland unterwegs. Einige sind bereits seit mehreren Jahrzehnten im Einsatz und müssen daher regelmäßig repariert werden. Das realisiert die Deutsche Bahn unter anderem in ihrem Güterwagenwerk Hagen-Eckesey.

Dieses wurde für eine tägliche Arbeitsleistung von 200 Wagen konzipiert. 1996 integrierte der Konzern am Standort ein Automatiklager zur Bevorratung der für die Reparaturen benötigten Holzbalken und -bohlen. Nach fast 20 Jahren im Vollbetrieb war die Anlage nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik, Ersatzteile waren nur schwer zugänglich.

Um die Verfügbarkeit des Lagers und der angeschlossenen Prozesse langfristig zu garantieren, entschied sich die DB für eine Modernisierung der IT und der Steuerungskomponenten durch Unitechnik. Der langjährige Geschäftspartner und Logistikexperte ersetzt in einem ersten Schritt das bestehende Lagerverwaltungssystem durch die aktuelle Version seines Produktes UniWare-LVS. Die Software verwaltet den Bestand und steuert alle Lagerbewegungen zur Versorgung der angeschlossenen Schreinerei. Die neue Anlagenvisualisierung mit Zoomfunktion ermöglicht dem Betreiber einen direkten Blick ins 55 Stellplätze große Lager.

Als weitere Maßnahme wird die Anlagensteuerung von Siemens S5 auf S7 modernisiert, außerdem werden die bestehenden Schaltschränke erneuert. Darüber hinaus tauscht Unitechnik das bestehende Wegmesssystem des Regalbediengeräts gegen ein modernes Barcodeband aus. Die Positioniergenauigkeit des Fahrzeugs wird so verbessert.

Umgesetzt wird die Modernisierung während des laufenden Betriebs. Die Prozesse bleiben bestehen. Neue Holzbalken gelangen über eine zentrale Einlagerstation ins System. Ausgelagert wird über eine am anderen Ende des Lagers gelegene Station mit direkter Anbindung an die Schreinerei. Die Kommissionieraufträge realisiert das LVS. Ist das Automatiklager voll belegt, werden die Artikel vorübergehend in einem Außenlager bevorratet. Dank UniWare behalten die Mitarbeiter dabei den Überblick, welche Hölzer dort lagern und wann sie benötigt werden.

Quelle: Unitechnik, Bildquelle: David Wuttke

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*