Newsticker

Prologis vermietet insgesamt 44.000 Quadratmeter in Hamburg

Prologis, Inc. hat drei Mietverträge für Logistikimmobilien in Hamburg abgeschlossen. Die insgesamt rund 44.000 Quadratmeter befinden sich im Prologis Park Hamburg-Waltershof.

„Hamburg als bedeutender globaler Handelsstandort bleibt für uns ein sehr wichtiger Markt“, sagt Alexander Heubes, Vice President, Country Manager bei Prologis. „Aufgrund knapper Flächen und der anhaltend guten Nachfrage nach hochwertigen Logistikimmobilien konnten wir innerhalb kürzester Zeit eine langfristige Anschlussvermietung sicherstellen.“

Zirka 31.650 Quadratmeter werden langfristig von einem großen Lebensmitteleinzelhändler genutzt. Die Immobilie umfasst 30.630 Quadratmeter Lagerfläche und 1.020 Quadratmeter Bürofläche. Der global aktive Logistikdienstleister Vanguard Logistics wird seine Logistikservices in Hamburg-Waltershof künftig auf rund 7.630 Quadratmetern abwickeln – verteilt auf 7.500 Quadratmeter Lager- und knapp 130 Quadratmeter Bürofläche. Als Kunden konnte Prologis zudem mit Jeschke & Sander einen Hamburger Systemdienstleister für Spedition und Logistik gewinnen. Das Unternehmen, das seine Schwerpunkte in europaweiten Systemverkehren hat, nutzt in einer Cross-Dock-Halle mit zirka 60 Toren insgesamt etwa 4.000 Quadratmeter Lagerfläche. Zusätzlich werden etwa 700 Quadratmeter Büro- und Repräsentationsräume im Logistikpark belegt.

„Wir freuen uns, dass wir für unseren Prologis Park Hamburg-Waltershof sowohl Bestands- als auch Neukunden gewinnen konnten“, sagt Moritz Heißenberg, Vice President, Leasing Officer Prologis Germany. „Ausschlaggebend für ihre Entscheidung waren unter anderem die strategische Lage im Hamburger Hafen sowie moderne Gebäudespezifikationen. Der Logistikpark ist nun voll vermietet.“

Der Prologis Park Hamburg-Waltershof verfügt über acht Logistikimmobilien mit einer Gesamtfläche von rund 186.000 Quadratmetern. Der Logistikpark liegt in unmittelbarer Nähe der Containerterminals Burchardkai und Altenwerder und verfügt über direkten Zugang zur A7 mit Anbindung an die A1.

Quelle: Prologis

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*