Newsticker

LGI schließt HP-Großprojekt erfolgreich ab

LGI HP Foto: LGI

Die LGI Logistics Group International GmbH hat die Logistik für den Geschäftsbereich „Computing“ von Hewlett-Packard (HP) erfolgreich übernommen. Das teilt der Herrenberger Logistikdienstleister in einer Pressemeldung mit.

Damit baut die LGI die Geschäftsbeziehungen mit ihrem Großkunden aus und ist neben der Drucker-Hardware nun auch mit der Computer-Hardware von HP betraut. „Wir haben in den vergangenen 20 Jahren viele Projekte zusammen mit HP gehabt“, sagt der CEO der LGI, Dr. Andreas Bunz (Foto vorn links). „Diese Abwicklung war sicherlich sehr herausfordernd und etwas Neues für uns.“ Denn 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, eigens für den neuen Bereich „Computing“ eingestellt, kontrollieren, verpacken und versenden seit September 2014 die Laptops und das innerhalb von nur 30 Stunden nach Wareneingang.

Das Projekt ist bereits im März 2015 abgeschlossen und dauerte damit nur ein gutes halbes Jahr. „Diese komplexe Inbetriebnahme in der Kürze der Zeit zu vollziehen, zeigt die gute Zusammenarbeit zwischen HP und der LGI“, betont auch Volker Schmitz (Foto vorn rechts), Head of Supply Chain Operations von HP in Europa. Täglich passieren durchschnittlich 35 Lastwagen das 7.200 Quadratmeter große Zusatzlager für die Computer-Hardware. In den ersten Monaten haben bereits mehrere Millionen Laptops und Tablets den Standort verlassen. Zum Vergleich: An dem 65.000 Quadratmeter großen Standort rollen insgesamt 150 Lkw am Tag an und ab. Auch wenn die Startphase des Projekts beendet ist, feilen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LGI und von HP weiter daran, die Prozesse auf Basis von Lean Management Methoden zu optimieren, die sich auch während dieses Anlaufs bewährt haben.

Quelle: LGI

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*