Newsticker

Verband der Chemischen Industrie erweitert Partnerschaft mit Dachser

Dachser

Der Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI) hat die Einkaufskooperation mit Dachser auf Luft- und Seefracht-Services erweitert. Auf dem Gebiet der europäischen Stückgutlogistik arbeiten Dachser und der VCI seit mehr als sechs Jahren zusammen.

„Mit zahlreichen rechtlichen Sonderbestimmungen und zum Teil sensiblen Produktgruppen stellt die chemische Industrie hohe Anforderungen an die Logistik. Das gilt natürlich auch, wenn sich unsere Mitgliedsunternehmen neue Beschaffungs- und Absatzmärkte in Übersee erschließen“, erklärt Sabine Knirsch, Leiterin VCI-Einkaufskooperationen. „Das hat uns in der Entscheidung bestärkt, die bestehende Kooperation mit Dachser auf die Luft- und Seefracht zu erweitern.“

Dachser unterhält aktuell 200 eigene Luft- und Seefrachtstandorte mit 3.900 Mitarbeitern in 38 Ländern. Allein in Deutschland ist das Business Field Dachser Air & Sea Logistics an 22 Standorten vertreten, sodass mittelständische Mitglieder des VCI und seiner Fachverbände überall einen lokalen Ansprechpartner für alle Fragen rund um ihre Luft- und Seefrachtsendungen finden. In Übersee kümmern sich gut ausgebildete und geschulte Dachser-Mitarbeiter um die Kommunikation mit den Behörden, die Verzollung und organisieren die Frachtabfertigung bzw. -auslieferung.

„Die Internationalisierung erhöht die Komplexität in der Chemielogistik. Auch mittelständische Unternehmen müssen heutzutage globale Supply Chains managen und dabei Gesetze, Verordnungen und Sicherheitsvorschriften beachten“, erläutert Michael Kriegel, Department Head Dachser Chem-Logistics in der Corporate Unit Corporate Solutions. „Mit Dachser finden die VCI-Mitgliedsunternehmen einen kompetenten Ansprechpartner, der ihre Europalogistik nahtlos an die interkontinentalen Märkte anbindet und dabei die speziellen Anforderungen der chemischen Industrie versteht.“

Quelle + Bildquelle: Dachser

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*