Newsticker

Neues Logistikzentrum von DB Schenker in Nürnberg

DB Schenker Logistics baut sein Engagement in Nürnberg weiter aus: Nachdem die Schenker Deutschland AG bereits Ende 2013 ihr neues Terminal im Nürnberger Hafen bezogen hat, entsteht dort in diesem Jahr ein neues Shared Logistics Center (SLC). Bereits ab Ende 2015 werden damit zusätzliche 15.800 Quadratmeter Lager- und Logistikfläche zur Verfügung stehen.

Unterstützt wird der Logistikdienstleister bei dem Neubau vom Entwickler und Investor Goodman, der am Standort ein insgesamt rund 72.000 Quadratmeter großes Grundstück für die logistische Nutzung gesichert hat. Der erste Spatenstich wurde am heutigen Donnerstag von Vertretern beider Unternehmen gemeinsam sowie der Stadt Nürnberg und der bayernhafen Gruppe vorgenommen.

Die 60 Mitarbeiter im neuen SLC von DB Schenker bieten den Kunden aus Industrie und Handel moderne Kontraktlogistik-Services – darunter: weltweite Ersatzteillogistik, Beschaffungs- und Produktionslogistik sowie internationale Distribution. Ein besonderer Vorteil für die Kunden liegt zudem in der direkten Anbindung an das DB Schenker-Terminal in der Bremer Straße. Sie profitieren damit von späten Cut Off-Zeiten und der unmittelbaren Integration mit dem weltweiten Angebot an Transportlösungen auf der Straße, in der Luft, zu Wasser und auf der Schiene.

„Mit dem Bau des neuen Gebäudes mit modernster Ausstattung schreiben wir unsere Erfolgsgeschichte in der Kontraktlogistik fort“, so Dr. Thomas Böger, Vorstand Kontraktlogistik/SCM, anlässlich des Spatenstichs. „Wir schaffen damit die Voraussetzung für kontinuierliches Wachstum der Kontraktlogistik in der Region.“ Neben einer dreigeschossigen Fachbodenanlage wird das neue Logistikzentrum über Palettenregale und moderne Scanner-Technologie verfügen. Auch ein weiterer Ausbau der Logistikfläche um zusätzliche 13.000 Quadratmeter ist möglich.

Dass die gesamte Lagerfläche mit energieeffizienten LED-Leuchten ausgestattet wird, ist nur ein Baustein, mit dem die Schenker Deutschland AG ihre Nachhaltigkeitsstrategie bei Neubauten umsetzt. Die Umsetzung der hohen ökologischen Ansprüche gewährleistet die Zertifizierung des gesamten Gebäudes nach dem Silber-Status der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen.

„Die Neuentwicklung in Nürnberg ist eines von mittlerweile zehn gemeinsamen Projekten mit DB Schenker in Deutschland. Das Portfolio, welches wir aktuell für DB Schenker deutschlandweit verwalten, umfasst eine Gesamtfläche von 262.154 Quadratmetern“, sagt Torsten Könning, Senior Business Development Manager bei Goodman. „Unsere Partnerschaft zeigt: Kundenanforderungen stehen für uns an erster Stelle, wenn es um die Bereitstellung von Logistikimmobilien geht.“

Quelle: DB Schenker

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*