Newsticker

Estuario Carni setzt auf Automatisierung mit Knapp

KNAPP OSR Shuttle Foto: Knapp

Der italienische Fleischverarbeiter Estuario Carni mit Sitz in San Dona di Piave investiert in einen neuen Produktionsstandort in Noventa di Piave und realisiert dort eine Automatisierungslösung des österreichischen Intralogistikers Knapp. Im Zentrum stehen dabei das OSR Shuttle und innovative Depalettier- und Palettiermaschinen.

Wie Knapp in einer Pressemeldung mitteilt, beliefert Estuario Carni als Spezialist für Fleischverarbeitung, -veredelung und -verpackung verschiedene Supermärkte der Region mit Fleischwaren. Im neuen Distributionszentrum in Noventa di Piave sollen in Zukunft die Aufträge von zwei Produktionsstandorten bearbeitet und für die Auslieferung vorbereitet werden. Das Fleisch werde dabei in schweren, standardisierten Kommissioniereinheiten zur Weiterverarbeitung zur Verfügung gestellt. Um die physische Belastung der Mitarbeiter zu reduzieren, sollen belastende manuelle Prozesse zukünftig automatisiert abgewickelt werden.

Knapp realisiert im neuen Distributionszentrum das Systemkonzept „Fast Picking“, wobei speziell auf die Kundenbedürfnisse abgestimmte Adaptionen vorgenommen werden. Zum einen wird die Kommissionierung von Standardgebinden zukünftig vollautomatisiert erfolgen. Nach der automatischen Entstapelung der gelieferten Gebindestapel erfolgt die Zwischenpufferung im OSR Shuttle. Für die Auslieferung werden die Gebinde in optimaler Sequenz ausgelagert und Hochleistungsstapelmaschinen zugeführt. Zum anderen wird es auch einen Arbeitsplatz zur Einzelstückkommissionierung geben. Die dabei kommissionierten Aufträge werden ebenso im OSR Shuttle zwischengelagert und gemeinsam mit den Standardgebinden sequenziert für den Versand bereitgestellt. Die Behälter werden in Zukunft über die Knapp-Fördertechnik Streamline durch das Lager befördert. Das „Go-Live“ der neuen Anlage ist für Ende April 2016 geplant.

Quelle: Knapp

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*