Newsticker

Drasch neuer Logistikchef beim Maschinenbauer Manz

Vorstaende Manz AG_HV 2015 Foto: Manz

Die Reutlinger Manz AG – eigenen Angaben zufolge einer der weltweit führenden Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio für die drei strategischen Geschäftsbereiche „Electronics“, „Solar“ und „Energy Storage“ – hat Martin Drasch (Foto rechts, 40) als neuen Chief Operating Officer (COO) vorgestellt. Ab dem 1. August 2015 wird er den Vorstandsvorsitzenden Dieter Manz (Foto Mitte) sowie Finanzvorstand Martin Hipp (Foto links) unterstützen und die Bereiche Produktion, Logistik und Beschaffung verantworten.

Mit der Berufung von Martin Drasch als COO treibt die weltweit agierende Manz AG die Optimierung der konzerninternen Abläufe weiter voran. Ziel ist es, bei einer verbesserten Kostenbasis die Profitabilität des Unternehmens zu steigern. Hierzu sollen unter anderem Synergien zwischen den einzelnen Standorten genutzt und der Standort China im internationalen Produktionsnetzwerk der Manz AG gestärkt werden.

Martin Drasch arbeitete nach Abschluss seines Maschinenbau-Studiums mit dem Schwerpunkt Produktionstechnik über 15 Jahre in den Bereichen Produktion, Projektmanagement und Konstruktion für den Anlagenbauer Eisenmann SE. Seit 2012 war er dort als Vice President für den Bereich „Automotive System Technology“ verantwortlich. Drasch ist verheiratet und hat drei Kinder. „Ich freue mich sehr, dass Martin Drasch als Chief Operating Officer Teil des Management-Teams der Manz AG wird“, sagt CEO Dieter Manz. „Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam mit seiner tatkräftigen Unterstützung die Unternehmensentwicklung nachhaltig positiv gestalten werden.“

Quelle: Manz

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*