Newsticker

BTK investiert in Kontraktlogistik

Mit dem Ziel rückenschonender Arbeitsplätze bei steigenden Mengen investierte die inhabergeführte BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH 160.000 Euro in eine 20 Meter lange und halbautomatisierte Kommissionier-Anlage mit Portalroboter und integrierter Wickelmaschine. Das Rosenheimer Logistikunternehmen verdreifacht seine Kommissionier-Kapazität auf rund 9.000 Einheiten pro Monat. Damit kann die BTK als Kontraktlogistikdienstleister für Bora mit den steigenden Absatzmengen von Kochfeldabzügen Schritt halten.

Die 2007 gegründete Bora Lüftungstechnik GmbH mit Sitz in Raubling entwickelt und vertreibt Kochfeldabzugssysteme, die den Dunst nach unten abziehen. Seit 2008 ist die BTK Logistikpartner und versendet die patentierte und mehrfach ausgezeichnete Technik. Das Volumen hat sich in großen Sprüngen gesteigert. Gleichzeitig machen 470 verschiedene Artikelpositionen für Zubehör die Kommissionierung der Produktlinien Bora Classic, Bora Basic und Bora Professional zeitintensiver. Die in Betrieb genommene 20 Meter lange 2-Achs-Portalroboter-Anlage mit manuellem Kommissionier-Bereich und integrierter Folienwickelmaschine verarbeitet das dreifache Auftragsvolumen.

In fünf Monaten hat die CHM Automatisierungstechnik GmbH in Stephanskirchen eine Anlage konstruiert, die unterschiedlich große und schwere Kartons verarbeiten kann. Ein Portalroboter positioniert per Greifer zuerst eine Kartoneinwegpalette und platziert darauf millimetergenau mit BTK-grünen Vakuumsaugnäpfen und leichtem Griff von oben einen Karton mit Kochfeldabzugssystem aus der bereitgestellten Europalette. Auf diese Weise setzt der Portalroboter pro Stunde 60 bis 72 Einheiten auf die Rollbahn. Ein Teil fährt ohne Kommissionierung vollautomatisiert von der Depalettierung bis in die integrierte Folienwickelmaschine. Der Rest macht vorher für durchschnittlich 15 Positionen Zubehör einen Zwischenstopp in der manuellen Kommissionierung.

„Unsere Vision ist das Ende der Dunstabzugshaube“, sagt Willi Bruckbauer, Geschäftsführer und Gründer von Bora, der dabei auf die BTK als Logistikpartner setzt. „Für absolute Transparenz und effiziente Abläufe automatisieren wir derzeit zusätzlich den Fluss der Auftrags- und Versanddaten über neue IT-Schnittstellen zu unserem Lagerverwaltungsprogramm“, sagt Bernhard Reichert, der als BTK-Geschäftsführer für die Lagerlogistik verantwortlich zeichnet und die Anlage jederzeit mit einer zweiten Rollenbahn für einen Mengenanstieg bei Bora oder andere Kontraktlogistikkunden erweitern kann.

Quelle: BTK

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*