Newsticker

Führungswechsel bei der Transa Spedition GmbH

Transa

Christian Jeck hat zum 1. Juli 2015 den Vorsitz der Geschäftsführung bei der Transa Spedition GmbH übernommen. Seine Funktion als Leiter Direct Freight der Region Europe Central der Schenker Deutschland AG nimmt er in Personalunion weiterhin wahr.

Mit dieser Personalentscheidung unterstreicht die Schenker Deutschland AG, dass die Transa als Spezialist für Full Loads auf Schiene und Straße immer stärker in den Direct Freight-Bereich und das DB Schenker-Netzwerk eingebunden wird. Das Geschäft mit Full Load-Großkunden soll ausgebaut werden. Christian Jeck verantwortet bei DB Schenker Logistics das Direct Freight-Geschäft in Deutschland, BeNeLux und der Schweiz. Dieses umfasst die Verkehrsträger FTL/LTLVerkehre, kundenspezifische Beschaffungs- und Distributionslogistikgeschäfte sowie Full Load-Geschäfte von Großkunden, die sowohl auf der Straße, als auch auf der Schiene abgewickelt werden.

Im Zuge der Neuorganisation dieses Bereichs trat er zum 1. Juli 2015 die Nachfolge von Hans Löffert als Vorsitzender der Geschäftsführung der Transa Spedition GmbH an. Indem Christian Jeck beide Funktionen in Personalunion wahrnimmt, ist sichergestellt, dass die Transa noch besser in das DB Schenker Netzwerk eingebunden wird. Gemeinsam können die beiden Organisationen ihre Schnittstellen weiter optimieren, um den Kunden im FTL Geschäft den bestmöglichen Nutzen und Service zu bieten. Dazu wird das Managementteam um die Geschäftsführer Christian Jeck und Volker Steigerwald die Stärken der TRANSA im Full Load-Bereich in den Bereichen Lkw, Rail, Intermodal sowie Transportnahe Logistik mit gezielten Investitionen weiter ausbauen.

Quelle: Schenker Deutschland AG

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*