Newsticker

Thermotraffic investiert in neue Auflieger mit Rollenbett

Der internationale Logistiker für temperaturgeführte Transporte Thermotraffic investiert in den Ausbau seiner Lkw-Flotte und rüstet die ersten Auflieger mit einem speziellen Rollenbett für den Transport von Luftfracht aus.

Bei der Be- und Entladung von Frachtgut auf Flugzeugblechen oder Container wird so eine schnellere Abwicklung möglich und die Standzeiten verkürzt. Die Thermotraffic-Geschäftsleitung beziffert die Investitionssumme für den Ausbau des Equipments je Auflieger auf rund 85.000 Euro.

Durch die direkte Anbindung von Thermotraffic im Perishable Center Frankfurt (kurz PCF) können Luftfrachtsendungen wie beispielsweise Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch und Medikamente als palettierte oder auch als lose Ware schnell vom Flugzeug in die bereitstehenden Auflieger am PCF verladen werden. Von dort transportiert der Kühllogistiker auf direktem Weg die Produkte in Kühlaufliegern mit Rollenbett oder auch in Aufliegern mit Trennwänden je nach Bedarf bei Temperaturen von +25°C bis hin zu -25°C zu allen europäischen Destinationen. Von Frankfurt aus werden auch Luftfrachtersatzverkehre durch Thermotraffic durchgeführt.

Mit dem Einsatz der Auflieger mit Rollenbett erweitert und verbessert das Unternehmen sein Serviceangebot in Bereich der Luftfrachtaktivitäten. Somit kann künftig noch flexibler und schneller auf Transportanfragen reagiert und die Abfertigung durch kürzere Vorlaufzeiten optimiert werden.

Thermotraffic sieht im Bereich der Luftfracht und luftfrachtbezogenen Landverkehren ein erhebliches Wachstumspotenzial. Dies gilt sowohl für das Neukunden- als auch das Bestandskundengeschäft. Die Nachfrage nach schnellen Transportlösungen steigt stetig. Die Versender und Empfänger von pflanzlichen Vorprodukten oder verderblichen Lebensmitteln setzen immer häufiger auf das Flugzeug als Transportmittel. Besonders ist dies auch in der Pharmaindustrie zu beobachten, da hier begrenzt haltbare Pharmazeutika vermehrt auf dem Luftwege transportiert werden. Durch die Eröffnung eines eigenen Büros im PCF und die Investition in dieses Geschäftsfeld will Thermotraffic seine Marktposition ausbauen.

„Mit der Investition in unser Equipment reagieren wir auf die verstärkte Nachfrage nach flexiblen und schnellen Transportlösungen im Bereich der Luftfrachtsendungen. Wir sehen hier ein großes Wachstumspotenzial“, sagt Thermotraffic-Geschäftsführer Falko Thomas.

Quelle: Thermotraffic

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*