Newsticker

UPS erweitert europäisches Vertriebszentrum mit neuer Healthcare-Einrichtung

UPS: Healthcare

UPS hat den Bau eines neuen Healthcare-Vertriebszentrums im niederländischen Roermond angekündigt, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Mit einer Fläche von ca. 28.000 Quadratmetern wird die neue Einrichtung etwa 41.000 Plätze für Paletten bereithalten. Die Ankündigung kam nur einen Monat nach der Eröffnung einer speziellen UPS Luftfrachtanlage für Gesundheitsprodukte am Amsterdamer Flughafen Schiphol.

Die Anlage in Roermond, die bis Januar 2016 fertiggestellt sein soll, ist ein wichtiger Bestandteil der UPS-Wachstumsstrategie in Europa. Die Nähe zum UPS-Luftdrehkreuz am Köln-Bonn Airport erlaubt Zustellungen am nächsten oder Übernächsten Werktag zu Zielorten in aller Welt. Sobald die Einrichtung voll betriebsbereit ist, werden dort bis zu 200 neue Arbeitsplätze entstehen.

„Diese dritte spezielle Healthcare-Anlage in der logistik- und transportorientierten Region Limburg stärkt die Kapazitäten des europäischen Vertriebszentrums von UPS ganz wesentlich,“ erklärte Harld Peters, President UPS West Europe. „Damit können Versender internationalen Qualitätsstandards im Gesundheitswesen gerecht werden und eine breite Kundenbasis bedienen, entweder direkt durch unser weltweites Express-Transportnetzwerk oder die Healthcare-Einrichtungen von UPS in anderen europäischen Ländern, wie z.B. Spanien, Italien, Polen oder Ungarn.“

Während der offiziellen Grundsteinlegung brachten Rianne Donders, Bürgermeisterin von Roermond, und Twan Beurskens, Vizegouverneur der Provinz Limburg für Wirtschaftsangelegenheiten, ihre Dankbarkeit für kontinuierliche Investitionen und Unterstützung von UPS für die Region zum Ausdruck. „Unsere Stadt ist sehr glücklich darüber, dass UPS seine Präsenz in Roermond erweitert“, so Donders. „Dies beweist erneut, dass Roermond als Logistik-Drehkreuz für UPS in Westeuropa der perfekte Standort ist. Ferner sorgt diese Erweiterung von UPS für neue Arbeitsplätze und stärkt Roermonds wirtschaftliche Position in der Region.“

Das neue Gebäude, das alle Auflagen der EU-Richtlinie für gute Vertriebspraxis erfüllt und vom niederländischen Gesundheitsministerium zugelassen wird, bietet künftig Bestandsverwaltung, Lagerung von temperaturempfindlichen Gütern sowie Qualitätssicherungsdienste mit einer Direktverbindung zum UPS Air Hub am Köln Bonn Airport. Es erweitert darüber hinaus das weltweite Healthcare-Vertriebsnetz des Unternehmens, das bereits mehr als 50 Standorte in ganz Europa, der Region Asien/Pazifik sowie in Nord- und Südamerika umfasst.

UPS bietet Unternehmen im Gesundheitswesen und in der Biotechnologie wertvollen Service durch sein breites Portfolio an spezialisierten Fracht- und Paketdiensten. Das Healthcare-Netzwerk von UPS ermöglicht Überwachung und Sicherheit rund um die Uhr, Verpackung und Etikettierung sowie Auftragsverwaltung und Forderungsmanagement. Die Dienstleistungen an allen Standorten sind über eine weltweite IT-Plattform für die Auftragsverwaltung zugänglich. UPS unterstützt Unternehmen im Gesundheitswesen bei der Einhaltung von strengen und vielfach komplexen gesetzlichen  Anforderungen, passt sich flexibel an ein wechselndes Geschäftsumfeld an und bedient zuverlässig seinen weltweit wachsenden Kundenstamm.

Quelle + Bildquelle: UPS

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*