Newsticker

Kühne Logistics University bekommt unbefristete staatliche Anerkennung

Kühne Logistics University: Studenten

Die Kühne Logistics University (KLU) hat vom Senat der Freien und  Hansestadt Hamburg die unbefristete staatliche Anerkennung zuerkannt bekommen. Mit ihrem Fokus auf Logistik, Management und Leadership bietet die KLU weltweit ein unverwechselbares Angebot in Forschung und Lehre.

„Ich freue mich sehr über den erfolgreichen Abschluss des Anerkennungsverfahrens für die Kühne Logistics University und beglückwünsche sie hierzu“, sagte der Gründer der Universität, Prof. Dr. h. c. Klaus-Michael Kühne. Sehr erfreut zeigte sich auch KLU-Präsident Professor Thomas Strothotte: „Unsere Philosophie ist einfach: Qualität ist das oberste Gebot. Wir legen großen Wert auf exzellente Bedingungen für Forschung und Lehre. Da machen wir keine Kompromisse – und das zahlt sich aus.“

Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank unterstreicht in ihrem Glückwunsch den positiven Effekt für Hamburg: „Ich beglückwünsche die KLU zur unbefristeten Anerkennung. Die erfolgreiche Prüfung durch den Wissenschaftsrat würdigt ihre hervorragenden Leistungen in Lehre und Forschung. Insbesondere die vielen Publikationen der Universität bereichern die Hamburger Hochschullandschaft.“

Der Wissenschaftsrat hatte im Vorfeld die an der KLU erbrachten Leistungen in Lehre und Forschung sowie die dafür eingesetzten Ressourcen eingehend geprüft. Am 24. April 2015 wurde das Akkreditierungsverfahren vom Wissenschaftsrat mit positivem Ergebnis abgeschlossen.

Die KLU war im Jahr 2010 vom Hamburger Senat zunächst für eine fünfjährige Probephase als private Wissenschaftliche Hochschule staatlich anerkannt worden. Wichtigste Hürde vor einer unbefristeten Anerkennung ist die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat. Der von Bund und Ländern gemeinsam getragene Wissenschaftsrat hat die Aufgabe, Empfehlungen zur inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Wissenschaft, der Forschung und des Hochschulbereichs zu erarbeiten.

Quelle + Bildquelle: KLU

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*