Newsticker

Refflinghaus wird Verkaufschef Deutschland bei Militzer & Münch

Maik Refflinghaus Militzer und Münch Foto: Militzer & Münch

Maik Refflinghaus (Foto) wird ab dem 1. Oktober 2015 die Verkaufsleitung für Road, Projects (inklusive Rail) und Warehousing der M&M Militzer & Münch GmbH mit Sitz in Hof übernehmen. Das teilt der Logistikdienstleister mit Hauptsitz in der Schweiz in einer aktuellen Pressemeldung mit. Zudem werde er Mitglied der Geschäftsleitung der M&M Militzer & Münch GmbH.

In seiner neuen Position verantwortet Maik Refflinghaus alle Verkaufsaktivitäten in den Segmenten Road, Projects (inklusive Rail) und Warehousing in Deutschland. Dazu zählen die strategische Weiterentwicklung der drei Bereiche, die Akquisition von Neukunden, der Ausbau bestehender Projekte sowie die Betreuung von Großkunden und Key Accounts. Zudem wird er die strategischen Partnerschaften im Netzwerk weiter ausbauen. „Ich freue mich sehr auf die vielseitigen Aufgaben bei Militzer & Münch“, sagt Maik Refflinghaus. „In der deutschen Transportlogistikbranche spielt das Unternehmen bei straßen- und schienengeführten Landverkehren eine wichtige Rolle. Gemeinsam mit meinem Team möchte ich die Segmente weiter stärken und die Kunden mit individuellen Konzepten überzeugen.“ Maik Refflinghaus wird an Sven-Boris Brunner, Geschäftsführer M&M Militzer & Münch GmbH, berichten.

Zuletzt war Maik Refflinghaus Verkaufsleiter und Prokurist beim international tätigen Logistikdienstleister Streck Transport in Freiburg. Dort war er zuvor sowohl im Verkaufsinnen- als auch -außendienst tätig. Zudem agierte er als Business Development Manager für die Firma Pan European Transport, heute Geodis Ireland. Insgesamt verfügt er über 20 Jahre Erfahrung in der Logistikbranche. „Wir sind überzeugt, dass Maik Refflinghaus mit seiner langjährigen Führungserfahrung und seinem ausgesprochen umfangreichen Know-how im Vertrieb über ideale Voraussetzungen verfügt, unsere Landesgesellschaft in Deutschland weiter voranzubringen“, sagt Sven-Boris Brunner. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“

Quelle: Militzer & Münch

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*