Newsticker

Krummen Kerzers investiert in Pratteln

Krummen Kerzers AG: LKW

Die Krummen Kerzers AG will strategisch wachsen und investiert in Knowhow und Equipment. Im Fokus steht das Container Trucking am Standort Pratteln bei Basel. Innerhalb der kommenden drei Jahre soll sich das Volumen der umgeschlagenen Waren hier verdoppeln.

„Wir sehen große Potentiale in Basel und wollen die Standortvorteile nutzen, die sich uns dort bieten“, sagt Krummen-Geschäftsführer Peter Krummen. Insbesondere die exzellente Anbindung per Schiff und Bahn an die großen Seehäfen in Antwerpen, Rotterdam und Hamburg, die hohe Dichte von Pharmaunternehmen sowie die räumliche Nähe zu Europas großen Industrienationen Frankreich und Deutschland sprechen für den Standort.

Um die Voraussetzungen für zusätzliche Transporte zu schaffen, plant Krummen Kerzers in Pratteln die Anschaffung weiterer Container-Chassis. Aktuell sind dort 30 Container-Chassis stationiert, darunter auch Schwerlast-Chassis, die für den Transport von 20-Fuß-Tank-Containern geeignet sind. Eine weiterer Posten auf dem Investitionsplan sind Generator-Einheiten, so genannte Gensets, die Kühlcontainer mit Strom versorgen. Rund ein Viertel der Container-Auflieger sind schon heute entsprechend ausgestattet und gewährleisten jederzeit eine geschlossene Kühlkette.

Darüber hinaus will der Logistiker seinn Standort bei Basel zu einem Cross-Docking-Standort ausbauen. In Zukunft sollen dort nicht nur gekühlte und ungekühlte Lebensmittel direkt umgeschlagen werden, auch das Be- und Entladen von Schiffcontainern soll hier möglich sein. „Entsprechend den Wünschen unserer Kunden bieten wir die Entladung mitsamt der Palettisierung der Waren und ihrem Transport zum Zielort genauso an, wie den umgekehrten Weg – also die Abholung der Waren in der gesamten Schweiz“, sagt Krummen.

Krummens Konzept für den Standort bei Basel sieht zudem den Ausbau der Pharmatransporte vor. Erst vor kurzem hatte das Unternehmen zu diesem Zweck sechs neue Kühlauflieger sowie Verteilfahrzeuge angeschafft, die den strengen Standards GDP und GMP entsprechen. „Im Zusammenspiel mit unserer hochmodernen Telematik erfüllen wir diesbezüglich jetzt auch höchste Anforderungen“, sagt Krummen.
Allein bei der Investition in neue Technik will es der Logistiker allerdings nicht belassen. Flankiert werden die Neuanschaffungen daher von einer personellen Verstärkung: Ab November übernimmt Hanspeter Löw die Leitung des Krummen-Standorts. Löw gilt aus ausgewiesener Spezialist im Container Trucking und bringt mehr als 30 Jahre Erfahrung im Speditionsgewerbe mit. Zuletzt verantwortete er die Sparte Container Trucking beim Mitbewerber Paul Leimgruber & Co. AG.

Hansruedi Muster, der den Standort Pratteln bis dato erfolgreich geleitet hat, wird die geplanten Maßnahmen gemeinsam mit Löw umsetzen, sagt Krummen. „Auf diese Weise ist es uns gelungen, die logistische Kompetenz dort nicht nur zu steigern, sondern zu verdoppeln.“

Quelle + Bildquelle: Krummen Kerzers

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*