Newsticker

duisport empfängt drittgrößten Hafen der Welt

Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG (3. v. l.), empfängt den Präsidenten der Yantian Port Group Mr. Lin Bing (4. v. l.) samt hochrangiger Delegation der Yantian Port Group aus Shenzhen im Duisburger Hafen.

Eine hochrangige Delegation der Yantian Port Group aus Shenzhen hat im August den Duisburger Hafen besucht. Ziel war es sich ein eigenes Bild von der Logistikdrehscheibe duisport zu machen sowie Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit zu prüfen. Aufmerksam geworden auf die duisport-Gruppe war die Yantian Port Group durch das internationale Engagement duisports in Asien sowie durch die regelmäßigen Zugverbindungen zwischen Duisburg und China.

„Wir haben konkrete Formen der Zusammenarbeit insbesondere zur Transportoptimierung im Perlfluss-Delta geprüft. Nun wollen wir diese im Rahmen von konkreten Projekten versuchen umzusetzen“, so Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG.

Bereits Anfang des Jahres hatte eine Delegation des Duisburger Hafens während einer Asienreise den Hafen von Shenzhen besichtigt. Ausgangspunkt jenes Besuchs war eine Einladung der Yantian Port Group, die die duisport-Gruppe kontaktiert hatte. Nun fand der Gegenbesuch in Duisburg statt.

Der Hafen von Shenzhen ist einer der größten Containerumschlagplätze der Welt und hat mittlerweile Platz drei vom Hafen Hong Kong übernommen. Im Jahr 2014 wurden in Shenzhen über 24 Millionen Standardcontainer (TEU) umgeschlagen. Der größte Anteil hiervon fiel auf das Yantian International Container Terminal, bei dem mit rund 11,7 Millionen TEU acht Prozent mehr Container umgeschlagen wurden als im Jahr 2013. Betreiber des Terminals sind die Yantian Port Group sowie die Hutchison Port Holdings (HPH). Große relevante Unternehmensgruppen wie Hutchison oder DB Schenker haben bereits heute nennenswerte Aktivitäten in beiden Häfen.

Quelle: duisport

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*