Newsticker

Thomas Hüttemann neuer Geschäftsführer bei Seifert Logistics

Der Duisburger Thomas Hüttemann wird zum 1. Januar Geschäftsführer der Seifert Logistics Group (SLG) in Ulm. Der 51-Jährige verantwortet dort dann als Chief Operator Officer (COO) das gesamte operative Geschäft der Firmengruppe, um Inhaber Harald Seifert zu entlasten.

Mit Hüttemann tritt ein ausgewiesener Kenner und Experte der Logistikbranche seine neue Aufgabe an. Aufgewachsen im familieneigenen Logistikunternehmen, ist der Jurist sein ganzes Berufsleben der Branche verbunden geblieben. In verschiedenen Führungspositionen hat er seine Kompetenzen in der Vergangenheit europaweit bewiesen.

Die SLG erwirtschaftete zuletzt mit 913 Mitarbeitern an international 33 Standorten und 350.000 Quadratmetern Lagerfläche 115 Millionen Euro. Das Segment Kontraktlogistik wuchs 2014 um 24 Prozent, womit die Ulmer erstmals ein Drittel ihres Umsatzes mit Dienstleistungen wie Motorenmontage in der Halle erzielten.

„Mittelfristig soll der Bereich des Warehousings und der Added-Value-Services auf 40 und langfristig auf 50 Prozent steigen,“ erläutert Seifert seine Entscheidung für Hüttemann als erfahrenem Manager in der Kontraktlogistik. Der ergänzt, strategisches Ziel der SLG müsse sein, als Dienstleister nicht nur in den Bereichen Automotive, Papier, Chemie, Baustoffe und Konsumgüter zu arbeiten, sondern Added-Value-Services auch für Branchen wie Pharmazie oder Maschinenbau zu erbringen.

Quelle: Seifert Logistics

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*