Newsticker

UPS Foundation unterstützt UN-Hilfstransporte für syrische Flüchtlinge

UPS: UN-Hilfstransporte für syrische Flüchtlinge

Die UPS Foundation, der karikative Arm von UPS, unterstützt das UN-Flüchtlingskommissariat UNHCR und das World Food Programme WFP, um wichtige Hilfstransporte für tausende von Flüchtlingen in Griechenland sowie entlang der Grenze der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien bereitzustellen. Lufttransporte über 163 Tonnen von Hilfsgütern, darunter 86 Tonnen an Trockennahrung mit hohem Brennwert, 30.000 Decken, 25.000 Schlafmatten und 1.000 Solarlaternen, erreichten ihr Ziel bereits am 5. September. Die Flüge wurden von der UPS Foundation über ihr Programm „UPS Humanitarian Relief and Resilience“ finanziert.

Dieser Nothilfetransport wurde im Rahmen der langjährigen Beziehung der Stiftung mit dem UNHCR, dem WFP und anderen Stellen der UN sowie Nichtregierungsorganisationen organisiert. UPS dient als Stand-By-Partner des UNHCR in Notsituationen, um wichtige Güter zu Flüchtlingen in aller Welt zu transportieren.

Neben den UNHCR-Hilfstransporten unterstützt die UPS Foundation auch die Heilsarmee, die Soforthilfemittel von der Stiftung aktiviert, um syrische Flüchtlinge bei ihrer Ankunft in Rom mit Lebensmitteln, Unterkünften und rechtlichem Beistand zu versorgen.

„Die Flüchtlingskrise ist herzzerreißend und rüttelt an den Grundfesten unserer Weltgemeinschaft. Wir haben uns schon früh engagiert, um unsere humanitären Partner beim Transport von lebenswichtigen Gütern für die Menschen und Gemeinschaften in Krisengebieten zu unterstützen,“ so Eduardo Martinez, Vorsitzender der UPS Foundation.

Die UPS Foundation hat in den letzten Jahren viele Hilfsmaßnahmen für Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak unterstützt: 2014 wurden persönliche Schutzausrüstung und Sanitätskleidung in die Türkei für die Organisation Syria Relief & Development transportiert sowie Sachleistungen und ehrenamtliche Hilfe für Medshare bereitgestellt, um Flüchtlinge mit medizinischen Hilfsgütern zu versorgen.

Im Jahr 2013 brachte die UPS Foundation in Zusammenarbeit mit dem UNHCR 28 Seefrachtcontainer mit mobilen Lagerstätten, Schlafmatten, Wasserflaschen und Decken ins türkische Gaziantep. Außerdem wurden im selben Jahr 394 Tonnen an Sachtransporten mit Lebensmitteln, Gütern und Winterkleidung für syrische Flüchtlinge als Unterstützung des UNHCR bereitgestellt und in Partnerschaft mit Shelterbox USA 11.750 kg Hilfsgüter für Notunterkünfte im Libanon transportiert.

In Partnerschaft mit UNICEF half die UPS Foundation bei zahlreichen Hilfsinitiativen, wie zum Beispiel der Verpackung und dem Transport von 23.400 Paketen mit Winterkleidung für syrische Kinder im irakischen Erbil in 17 Schiffscontainern im Jahr 2014. Auch bei der Organisation von Charterflügen nach Erbil mit Sachgütern wie therapeutischen Lebensmitteln, Zelten, Matten, Wasserdesinfektionspaketen sowie Erste-Hilfe-Taschen für mehr als 40.000 Flüchtlinge in Kurdistan im Jahr 2013 half die UPS Foundation. Ebenfalls in 2013 wurde die Konfektionierung und der Transport von 180.000 Kleidungsstücken in Form von 20.000 Winterkleidungspaketen, darunter Mützen, Schals, Fäustlinge, Jacken, Thermounterwäsche, Socken und Stiefel, in den Libanon und den Norden Iraks bewerkstelligt.

Das „Humanitarian Relief and Resilience“-Programm der UPS Foundation bietet Krisenhilfe für Gemeinden – von der Katastrophenvorsorge und Nothilfe nach einem Ereignis bis hin zum Wiederaufbau nach der Krise. 2015 hat die Stiftung 10 Millionen US-Dollar an Finanzmitteln sowie technischen und Sachdienstleistungen bereitgestellt, um ein breites Spektrum an Katastrophenhilfsmaßnahmen für bessere Vorbereitung, Reaktion und Wiederaufbau nach Krisen zu unterstützen. Im Jahr 2014 hat die UPS Foundation mit mehr als 263 Lieferungen an 43 verschiedene Länder für Katastropheneinsätze und Wiederaufbaumaßnahmen geholfen.

Quelle + Bildquelle: UPS

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*