Newsticker

VDV: Schienengüterverkehr zwischen Deutschland und Frankreich wird einfacher

VDV: Logo

Die Französische Eisenbahnsicherheitsbehörde (EPSF) und der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) haben Ende September gemeinsame Grundsätze zu Zugbildung und Bremsbedingungen von internationalen Güterzügen zwischen Frankreich und Deutschland unterzeichnet. Sie sollen zur weiteren Vereinfachung des Schienengüterverkehrs zwischen Frankreich und Deutschland beitragen.

„Wenn in Deutschland und Frankreich dieselben Regeln für Zugbildung, Traktion, Bremsbedingungen und die zulässigen Geschwindigkeiten für internationale Güterzüge gelten, dann können künftig die Halte dieser Güterzüge an den Grenzbahnhöfen minimiert werden bzw. ganz entfallen. Dadurch läuft der Schienengüterverkehr zwischen den beiden großen europäischen Handelspartnern künftig schneller, einfacher und reibungsloser“, so VDV-Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff.

Die von EPSF und VDV unterzeichnete Vereinbarung richtet sich direkt an die Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU), die darauf aufbauend betrieblichen Anweisungen für ihr Personal erstellen. In beiden Staaten liegt die Verantwortung für die sichere Durchführung des Eisenbahnbetriebs bei den Eisenbahnunternehmen. Die dazu erforderlichen Regeln werden in Frankreich als Empfehlung der Eisenbahnsicherheitsbehörde veröffentlicht, während in Deutschland viele anerkannte Regeln der Technik, die die Sicherheit im Eisenbahnbetrieb beschreiben, vom VDV veröffentlicht werden.

So ergänzt die jetzt abgeschlossene Vereinbarung EPSF-VDV in Deutschland die VDV-Schrift 757 „Bremsen im Betrieb bedienen und prüfen“. Zu den Details der einzelnen Verkehre und zu den Einzelheiten der Umsetzung sind – wie bisher – bilaterale Vereinbarungen zwischen den Eisenbahnunternehmen erforderlich.

Der fachliche Teil der Vereinbarung EPSF-VDV war in einer Expertenrunde aus Deutschland und Frankreich erarbeitet worden. Anlässlich der Unterzeichnung bestand Übereinstimmung, den deutsch-französischen Austausch auf Fachebene, auch zu anderen eisenbahnbetrieblichen Themen, fortzusetzen.

Quelle + Bildquelle: VDV

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*