Newsticker

Teilautomatisierter Daimler-Lkw feiert Weltpremiere

Shaping Future Transportation: Premierenfahrt des ersten teilautonomen Serien-Lkw auf öffentlichen Straßen im Mercedes-Benz Actros mit Highway Pilot. Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Daimler-Vorstand Dr. Wolfgang Bernhard im Mercedes-Benz Actros mit Highway Pilot. Foto: Daimler

Auf der Autobahn A8 zwischen Denkendorf und dem Flughafen Stuttgart hat Daimler Trucks Anfang Oktober den eigenen Angaben zufolge weltweit ersten automatisiert fahrenden Serien-Lkw über die Autobahn rollen lassen. Das gibt das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt. Gemeinsam mit Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann absolvierte Dr. Wolfgang Bernhard, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Lkw und Busse, die Jungfernfahrt im Mercedes-Benz Actros mit Highway Pilot-System.

Mit der Genehmigung dürfe der Lkw automatisiert bundesweit auf Autobahnen fahren. Bei dem Premieren-Lkw handelt es sich um einen serienmäßigen Mercedes-Benz Actros, der für die Erprobung des auto­nomen Fahrens auf öffentlichen Straßen mit dem intelligenten System Highway Pilot ausgestattet ist. Der Truck ist gemäß §19/6 StVZO als Versuchsfahrzeug zugelassen. Der TÜV Rheinland hatte das Fahrzeug überprüft und eine gutachterliche Stellungnahme erstellt. Auf dieser Grundlage erteilte das Regierungspräsidium Baden-Württemberg eine Ausnahmegenehmigung gemäß §70 StVZO.

„Unsere Premiere ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zur Markt­reife autonom fahrender Lkw – und hin zu einem sicheren, nachhaltigen Straßengüterverkehr der Zukunft“, so Bernhard. Der Mercedes-Benz Actros ist ausgestattet mit dem 12,8-Liter-Motor, OM 471 und allen bewährten Assistenz- und Sicherheitssystemen, wie Mercedes PowerShift 3, Predictive Powertrain Control (PPC), Active Brake Assist 3, Abstandhalte-Assistent, Aufmerksamkeits-Assistent und ein Fleetboard Fahrzeugrechner. Diese Systeme sind verknüpft mit den Sensoren des Highway Pilot – Radar und Stereokamera. Die gesamte Technik des Actros mit Highway Pilot befindet sich laut Daimler also im Fahrzeug, der Lkw benötigt für seine automatisierte Fahrfunktion kein Internet. Das System sei ideal geeignet für die Autobahn: Es halte den korrekten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug und bremse rechtzeitig, wenn ein anderes Fahrzeug vor ihm auf die Fahr­bahn einschert. Der Highway Pilot ersetze den Fahrer nicht, sondern unter­stütze und entlaste ihn, indem er ihm monotone Fahrstrecken ab- und das nervenraubende Stop-and-go-Fahren im Stau übernehme. Der Fahrer habe im autonomen Fahrbetrieb jederzeit die Kontrolle über den Lkw und könne in kniffligen Situationen wieder selbst die Führung des Fahrzeugs überneh­men.

Quelle: Daimler

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*