Newsticker

DSV stimmt Übernahme von UTi Worldwide Inc. zu

DSV

Die DSV Group hat eine Vereinbarung über den Erwerb des in den USA ansässigen Unternehmens UTi Worldwide Inc. unterzeichnet. UTi ist ein globales Supply-Chain- und Logistikunternehmen mit einem Umsatz von 3,9 Milliarden US-Dollar und 21.000 Mitarbeitern in 58 Ländern.

DSV hat am vergangenen Freitag eine Vereinbarung über den Erwerb von UTi-Anteilen zum Bareinlagenwert von 7,10 US-Dollar pro Stammaktie getroffen. Die Gesamttransaktion läuft auf einen Unternehmenswert von etwa 1,35 Milliarden USD hinaus.

Der zugrunde gelegte Wert der einzelnen Aktie stellt für die Stammaktieninhaber einen Aufschlag von 50 Prozent im Vergleich zum Preis der UTi-Aktie bei Börsenschluss am 8. Oktober 2015 und von etwa 34 Prozent im Vergleich zum volumengewichteten Durchschnittskurs der letzten 30 Tage bei Börsenschluss dar. Die Boards of Directors von DSV und UTi haben die Transaktion einstimmig abgesegnet.

Kurt K. Larsen, Chairman of the Board von DSV, sagt dazu: „Es freut mich sehr, den ersten Schritt zum Zusammenschluss von UTi und DSV verkünden zu können. Wir ergänzen uns perfekt, sowohl in Bezug auf unsere Geschäftsaktivitäten als auch auf die geografische Ausdehnung. Gemeinsam werden wir noch stärker und in der Lage sein, zum Vorteil der Aktionäre, Kunden und Mitarbeiter von geschäftlichen Synergien und einer größeren globalen Reichweite zu profitieren. Wir freuen uns darauf, unsere Kräfte zu bündeln und unsere neuen Kollegen von UTi bei DSV willkommen zu heißen.“

Roger MacFarlane, Chairman of the Board von UTi, sagte: „Wir arbeiten in einer Branche, in der eine Erweiterung der Größenordnung immens wichtig ist. Indem wir unsere Kräfte mit DSV zusammenlegen, schaffen wir einen wesentlich höheren Wert für unsere Kunden und viele zukünftige Möglichkeiten für unsere Mitarbeiter. Für unsere Anteilseigner ist das gleichzeitig finanziell sehr attraktiv. Deshalb hat das Board of Directors von UTi die Vereinbarung mit DSV einstimmig verabschiedet und empfiehlt unseren Aktionären wärmstens, das Angebot anzunehmen.“

Quelle: DSV

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*